Ein Gong schlägt künftig den Besuchern der Villa Esche

Zwei Chemnitzer Unternehmer stiften Rekonstruktion des historischen Gongs der Villa Esche

(lifePR) ( Chemnitz, )
Wie historischen Fotos zu entnehmen ist. rief einst ein Gong in der Halle der Villa Esche Bewohner und Besucher z. B. zum Essen zusammen. Dieser gehörte auch zu der von Henry van de Velde entworfenen Innenausstattung der Jugendstilvilla, ist aber leider nicht erhalten geblieben.

Die beiden Chemnitzer Unternehmer Manfred Viertel, Umweltdienstleistungen & Fass- und Behälterrekonditionierung,sowie Ulrich Richter, richter & heß Industrie- und Gefahrgutverpackungs GmbH, gehören zu den regelmäßigen Konzert- und Veranstaltungsbesuchern der Villa Esche. Eines Tages entdeckten sie auf historischen Fotos im ehemaligen Herrenzimmer der Villa Esche jenen großen Gong, der einst Gäste und Familie des Hauses zusammen rief.

Eine Idee war geboren: Beide Unternehmer entschlossen sich, den Gong nach den historischen Vorlagen für die Villa Esche rekonstruieren zu lassen. Als Fachberater und Ausführende waren alsbald Werner Wendisch, Architekturbüro Bochmann - Wendisch, sowie der Gürtlermeister Mario Lorenz, von der Gürtlerei Paul Lorenz,gewonnen worden.

Nach akribischen Recherchen und Analysen der historischen Vorlagen fertigte Mario Lorenz den Gong aus Bronze. Die Oberfläche erfuhr duch Hämmern eine spezielle Bearbeitung, die das Material verdichtete und dem Gong einen wunderbaren, vollen und warmen Klang verlieh.

Nun ist er fertiggestellt und kann am Donnerstag, den 30. Mai, um 14:00 Uhr der Villa Esche übergeben werden.

Künftig wird er unseren Gästen z. B. das Ende einer Pause im Konzert oder bei einer Lesung anzeigen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den beiden Unternehmern Manfred Viertel, Umweltdienstleistungen & Fass- und Behälterrekonditionierung, sowie Ulrich Richter, richter & heß Industrie- und Gefhrgutverpackungs GmbH, für dieses besondere Geschenk an die Villa Esche im van de Velde-Jubiläumsjahr!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.