Deutscher Metallbaupreis 2019 und Feinwerkmechanikpreis 2019

Meisterhafte Handwerksleistungen ausgezeichnet

Stolz wie Oskar: Die Besten der Besten 2019 / Foto: Stefan Bausewein (lifePR) ( Köln, )
Mit der Kampagne „Stolz wie Oskar“ suchte das Magazin M&T Metallhandwerk und Technik in diesem Jahr bereits zum neunten Mal herausragende Objekte und Problemlösungen in Metallbau und Feinwerkmechanik. Mehr als 90 Bewerbungen schickten die deutschen Betriebe ins Rennen und nahmen sich bei der Auswahl ihrer Objekte und Projekte das Motto des Preises „Klug geplant, perfekt gebaut“ zu Herzen. Am 25. Oktober wurden jetzt die Gewinner des Deutschen Metallbaupreises und des Feinwerkmechanikpreises im Rahmen des Metallkongresses in Würzburg vor über 300 Gästen aus der Metallhandwerks-Branche ausgezeichnet.

Fenster, Fassade, Wintergarten
Der 1. Platz in der Kategorie „Fenster, Fassade, Wintergarten“ geht an die Firma Alusysteme-Metallbau Bellmann aus Brand-Erbisdorf für die sehr anspruchsvolle Konstruktion und Montage des Attika- und Wallsystems für das Mercedes Benz Autohaus Moll Ochsenhausen. Das System ist ein bemerkenswertes Beispiel für eine gelungene Blechbearbeitung und lässt sich effektiv für weitere vergleichbare Objekte nachnutzen.

Treppen und Geländer
Den 1. Platz in der Kategorie „Treppen und Geländer“ vergibt die Jury für die Sanierung einer Wendeltreppe durch den Alleinmeister Josef Vavro aus Heiligenhaus, der sich von Anfang an in die Planung – auch für andere Gewerke – mit eingebracht hat. Das Siegerobjekt ist ein herausragendes Beispiel für eine durchdachte und ästhetisch gestaltete Sanierungslösung für eine Stahlbetontreppe aus den Fünfzigerjahren.

Metallgestaltung
In der Kategorie „Metallgestaltung“ gewinnt die Firma Stilworks Metallgestaltung Peter Zimmermann aus Riegel für die Entwicklung, Fertigung und Montage des Oktroi-Brunnen. Die Brunnenanlage für den öffentlichen Raum der Stadt Germersheim sollte die Zollabgabe an die Stadt im 18. Jahrhundert thematisieren. Hier wurde die Kundenauftrag mit dem stilisierten Münzstapel in einer schlichten und einprägsamen Form in hervorragender handwerklicher Ausführung umgesetzt.

Türen, Tore, Zäune
Über den ersten Platz in der Kategorie „Türen, Tore, Zäune“ freut sich die Firma Lublinsky Stahl- und Metallbau aus Brühl für die vier Meter hohe Fassadentür in der Kunstfassade eines Stellwerkhäuschens für die Kölner Verkehrsbetriebe. Beeindruckend an diesem Projekt ist die sehr sauber und durchdacht gelöste anspruchsvolle Konstruktion der Tür mit Edelstahl-Kugellagern, die komplizierte Beschlag- und Schließtechnik sowie die komplett versteckte Integration in eine ungewöhnliche Kunstfassade.

Sonderkonstruktionen
Sieger in der Kategorie „Sonderkonstruktionen“ ist die Firma Biedenkapp Stahlbau aus Wangen im Allgäu für die Gestaltung des Teil-Bühnenbilds „Kopf“ für die Oper Rigoletto im Auftrag der Bregenzer Festspiele für die Saison 2019/20. Ausschlaggebend für die Juryentscheidung waren die Komplexität der Aufgabenstellung und die überzeugende Art mit der die Aufgabe der Beweglichkeit des Kopfes von Rigoletto gelöst wurde.

Stahlkonstruktionen
Den 1. Platz in der Kategorie „Stahlkonstruktionen“ gewinnt der Schönbuchturm bei Herrenberg – konstruiert, gefertigt, komplettiert und montiert von der Firma Stahlbau Urfer aus Remseck. Beeindruckend ist die bis ins kleinste Detail sehr gelungene Ausführung, die statische Kombination verschiedener Werkstoffe, die anspruchsvolle Treppenkonstruktion, der komplizierte Stahlbau und das selbst entwickelte und bemessene Montagkonzept an einem schwierigen Aufstellungsort.

Feinwerkmechanikpreis 2019
Der 1. Platz zeichnet die Entwicklung und Umsetzung eines Bearbeitungskonzeptes für die Baugruppe einer Kaffeemühle durch die Firma Kreyenberg aus Norderstedt aus. Mit der prämierten Fertigungslösung ist es vorbildlich gelungen, durch einen innovativen Technologieeinsatz, den Kundenanforderungen zu entsprechen und die Gehäuseteile in deutlich verbesserter Qualität zu fertigen. Durch den konsequenten Einsatz von Automatisierungslösungen können auch die steigenden engen Anforderungen wirtschaftlich erfüllt werden.

Förderer und Partner
Förderer und Partner des Deutschen Metallbaupreises 2019 sind die Unternehmen Assa Abloy, Dr. Hahn, ewm, Orgadata, die Messe R+T, Schüco, Signal Iduna, Trumpf, weinor, Würth und ZINQ. Ideeller Träger beider Wettbewerbe ist der Bundesverband Metall.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.