Christine Richters mörderische Geschichten

Christine Richters mörderische Geschichten
(lifePR) ( Ilmenau, )
Zwei Psychothriller aus der Feder der oberbayrischen Autorin Christine Richter sorgen für spannende Lektüre für Fans abgründig-böser Geschichten.

Angst, Blut und Tränen begleiten eine hinterhältige und brutale Mordserie. In „Eingemachtes“ lässt schon der Untertitel „Der Uterussammler“ (ISBN 978-3-95716-260-1) die psychischen Abgründe eines Frauenmörders erahnen.

Er ist der personifizierte Satan. Nachts lauert er auf seine Opfer, die alle weiblich sind. Ein unheimlicher Wald ist der Tatort. Die verstümmelten Leichen genau dort wieder abgelegt, wo es zuvor bestialisch und gnadenlos ermordet wurde. Der Kontrahent des Serienkillers ist der ungehobelte und psychisch angeschlagene Kommissar Joe Malek. In den Dialogen geht es zuweilen ruppig zu. Allerdings schälen sich hier auch hintergründig die Beziehungen der handelnden Personen untereinander heraus, der bedrohten Frauen und der fieberhaft tätigen Ermittler. Angesichts der monströsen Taten wirkt Kommissar Malek  zunächst verloren. Doch er meint, das nächste Opfer zu kennen…

Christine Richters Psycho-Thriller „ER – im Schatten der Vogelscheuche“ (ISBN 978-3-95716-322-6) ist das zweite Werk dieses Genres, das die Autorin aus Mammendorf/Oberbayern veröffentlicht hat.

In einer finsteren, ländlichen Gegend tauchen gespenstische Vogelscheuchen auf, immer wenn ein Mord geschieht. Der Mörder setzt seine Opfer einer massiven psychischen Folter aus, bevor sie auf grausame Art und Weise sterben. Den arglosen Opfern möchte man zurufen: „Wenn plötzlich eine Vogelscheuche in deinem Garten steht, renn um dein Leben, so schnell du kannst!“

Wieder ist der Kontrahent des Serienkillers der ungehobelte und psychisch angeschlagene Kommissar Joe Malek. Er ist dem Alkohol nicht abgeneigt, lässt sich von der Autorität seiner Vorgesetzten wenig beeindrucken und kostet seinem Kollegen zuweilen den letzten Nerv. Allerdings schält sich auch Maleks sensible Seite heraus. Malek, der die Todesfälle aufklären muss, steht vor der Herausforderung seines Lebens. Noch hat er keine Ahnung, was auch ihn erwartet.

Christine Richter ist eine erstaunlich vielseitige Autorin: 2016 hatte sie ihr erstes Buch aus einem ganz anderen Genre veröffentlicht - ein phantasievolles Elfen-Märchen für Kinder und jung gebliebene mit dem Titel „Es war einmal in Irland“ (ISBN 978-3-95716-212-0). Darin geht es um Elfen und Trolle, um Freundschaft und Toleranz.

Das gesamte Verlagsprogramm ist unter verlag-kern.de nachzulesen. Alle Bücher aus dem Verlag Kern sind auch als E-Book erhältlich. Print-Ausgaben können im Online-Shop verlag-kern.de schnell, bequem und portofrei (innerhalb Deutschland) direkt ab Verlag bestellt werden.  Natürlich kann man die Titel auch im Buchhandel vor Ort und online bestellen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.