Begnung zwischen den Welten

Was uns über den Tod hinaus verbindet

Cover (lifePR) ( Güllesheim, )
.

Den Weg der Trauer beenden und in Verbundenheit leben.

Als ihr Sohn, vor mehr als zehn Jahren, mit siebzehn unvermittelt aus dem Leben gerissen und sie in die Welt der Trauer katapultiert wurde, begann für Dorothea Stockmar eine neue Zeitrechnung.

»Ausdrucksstark, mit Tiefgang, zugleich mit poetischer Einfühlsamkeit beschreibt Dorothea Stockmar die Sehnsucht nach ihrem verstorbenen Kind und die sich wandelnde Einstellung zu ihrer Trauer in den vergangenen zehn Jahren.

Es gibt viele Menschen, die Nachtodkontakte erleben, jeder in einzigartiger Weise, auch wenn manche Parallelen der Begegnungen  bestehen. Solche Kontakte können nicht nur viel Trost schenken, sondern auch das Bewusst-sein und das Herz weiten.«       Christian von Kamp

Dorothea Stockmar möchte jedem Trauernden zeigen, dass es etwas gibt, was uns über den Tod hinaus mit den geliebten Menschen verbindet.

Über die Autorin:

Dorothea Stockmar ist Malerin und Autorin, Trauer und Sterbebegleiterin, lebt und arbeitet in Celle und Berlin.

Nach dem plötzlichen Tod des jüngsten Kindes Verarbeitung der eigenen Trauer in Bildern und Texten, Seminare, Workshops, Lesungen sowie Installationen. Einzel- und Gruppenausstellungen gibt sie in Deutschland und England.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.