Die Familienkarte in den Thüringer Städten

Thüringer Familienkarte
(lifePR) ( Weimar, )
Kletterspaß und Badevergnügen, Führungen für kleine Gäste und großes Theater, spannende Entdeckungen über und unter Tage – all das erleben Familien in den Thüringer Städten. In diesen Herbstferien lohnen sich Städtetouren besonders, denn noch bis 14. November ermöglicht die Thüringer Familienkarte den kostenfreien Besuch in vielen Einrichtungen.

Kunst, Kultur und wilde Kreaturen

Ein Besuch im Museum ist alles andere als langweilig. Hier begegnet man großen Namen, wie im Bachhaus Eisenach, kann sich auf Zeitreise begeben, wie im Museum für Ur- und Frühgeschichte in Weimar, oder eine ganze Stadt im Miniaturformat erkunden, wie im Schlossmuseum Arnstadt. Ein absolutes Highlight für kleine Dino-Fans ist sicher die aktuelle Saurierausstellung im Herzoglichen Museum Gotha. Aber auch das Schloss- und Spielkartenmuseum Altenburg und das Otto-Dix-Haus sind einen Besuch wert. Neu ist das Besucherzentrum Zitadelle Petersberg in Erfurt mit einer sehr modernen Ausstellung.

Der Natur auf der Spur

Tierparks gehören in vielen Städten zu den beliebtesten Ausflugszielen. Der Zoopark Erfurt ist mit 63 Hektar Fläche einer der größten Zoos in Deutschland. Hier leben rund 870 Tiere aus aller Welt. Auch die kleineren Tierparks in Arnstadt, Gera, Gotha und Suhl werden gern von Familien besucht. Die Schönheit der Natur unter Tage zeigen die Saalfelder Feengrotten und die Goetz-Höhle in Meiningen.

Führungen für kleine Gäste und großes Theater

Von Eisenach bis Altenburg, von Sondershausen bis Meiningen – die Thüringer Familienkarte ermöglicht die Teilnahme an Führungen durch viele Thüringer Städte. Oft gibt es auch spezielle Angebote für Familien, wie zum Beispiel die Kinderstadtführungen in Erfurt, Saalfeld und Rudolstadt.

Auch die Thüringer Theater freuen sich auf junges Publikum. Zu den Akzeptanzstellen der Thüringer Familienkarte gehören große Häuser, wie das Theater Erfurt, das DNT Weimar, das Landestheater Eisenach, das Theater Altenburg Gera und das Staatstheater Meiningen. Aber auch zu kleineren Theatern und sogar Kinos öffnet die Thüringer Familienkarte die Türen.

Kletterspaß und Badevergnügen

Wer lieber in Bewegung ist, der kommt in der Kletterhalle Nordwand Erfurt und im Kinderland Ilmenau auf seine Kosten. Hier dürfen die Gäste ihrem Spieltrieb freien Lauf lassen. Viel Spaß für Groß und Klein verspricht auch ein Besuch im Schwimmbad. Die Thüringer Familienkarte ermöglicht den Eintritt im Hallenbad Altenburg, dem Arnstädter Sport- und Freizeitbad, dem Freizeit- und Erlebnisbad Saalemaxx, der Schwimmhalle Ilmenau, dem Erlebnisbad GalaxSea in Rudolstadt sowie im Badehaus Nordhausen und dem Ottilienbad in Suhl. Zur Belohnung wartet nach all den spannenden Abenteuern ein süßes Dessert in der Viba Nougat-Welt in Schmalkalden.

Weitere Informationen zu Ausflugszielen in Thüringen gibt es auf www.tmasgff.de/familienkarte und www.thueringer-staedte.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.