Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 876826

schwäbische mund.art e.V. Goldregenstraße 6 71083 Herrenberg, Deutschland http://www.mund-art.de
Ansprechpartner:in Herr Pius Jauch

Schwäbisch-alemannischer Sebastian-Blau-Filmpreis 2022

Mit 12.500 Euro höchstdotierter Mundartfilmpreis der Gegenwart

(lifePR) (Stuttgart/Rottenburg am Neckar, )
Nur noch fünf Monate Zeit bleiben interessierten Filmemacher*innen aus Baden-Württemberg, dem bayerischen Schwaben, Vorarlberg, der Schweiz und dem Elsass für die Bewerbung um den höchstdotierten Mundartfilmpreis der Gegenwart. Für sie haben bis zum 30. April 2022 der Verein schwäbische mund.art e.V. und die Familienbrauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu den renommierten SEBASTIAN BLAU PREIS FÜR SCHWÄBISCHE MUNDART ausgeschrieben und Preisgelder in Höhe von 12.500 Euro ausgelobt.

Der Wettbewerb richtet sich an Filmschaffende aller Genres. Insbesondere sollen junge Leute, etwa Studierende an den Hochschulen für Medien und Film, aber auch Filmfreaks an Schulen oder am heimischen PC angeregt werden, sich mit der Thematik Mundart und Dialekt auf filmische Weise zu befassen. Ein vom veranstaltenden Verein schwäbische mund.art produzierter Videoclip kursiert bereits in den sozialen Netzwerken. Die 45sekündige Sequenz enthält bildlich eindrucksvolle Ausschnitte von eingesendeten Kurzfilmen des ersten Blaupreiswettbewerbs für Film im Jahr 2014.
Zu sehen auf dem YouTube-Kanal von schwäbische mund.art e.V. unter https://youtu.be/UfhfBLY4ALI
Unterstützt wird die Ausschreibung mit Dotationen der Wiedeking-Stiftung, des Fördervereins Schwäbischer Dialekt e.V., des AK Heimatpflege beim Regierungspräsidium Stuttgart e.V. und der Muettersproch-Gsellschaft e.V.

Weitere Informationen unter

www.sebastian-blau-preis.de

info@sebastian-blau-preis.de

www.mundartwettbewerb.de

www.mund-art.de

Sebastian Blau Preis
Namensgeber des Sebastian Blau Preises für schwäbische Mundart ist der Gründer, langjährige Herausgeber und Chefredakteur der „Stuttgarter Zeitung“, Professor Dr. Josef Eberle (1901-1986). Unter dem Pseudonym Sebastian Blau wurde er zu einem der bedeutendsten Dialektdichter der deutschen Literaturgeschichte.
Zu seinem Gedenken schreibt der Verein „schwäbische mund.art e.V." seit 2002 alle zwei Jahre einen Mundartwettbewerb aus, abwechselnd in den Sparten Literatur, Lied, Kabarett und Film. Erst vor kurzem wurde auch wieder der Sebastian Blau Ehrenpreis für ein Lebenswerk vergeben, dieses Mal an den Kabarettisten Uli Keuler, nach den Autoren Gerhard Raff und Felix Huby der dritte Träger des "schwäbischen Oscars".

Website Promotion

Website Promotion
Die Webseite dokumentiert den Sebastian Blau Preis seit 2002
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.