DEULA Bayern mit neuer Geschäftsführung

Veränderung in der Geschäftsführung der DEULA Bayern GmbH und der Akademie Landschaftsbau Weihenstephan GmbH

Foto (Sabine Winterling, DEULA Bayern) v.l.: Prof. Rudolf Walter Klingshirn, Direktor des VGL Bayern, Dr. Thomas Wilms, neuer Geschäftsführer der DEULA Bayern und der Akademie Landschaftsbau Weihenstephan, zusammen mit seinem Vorgänger Norbert Stöppel sowie Gerhard Zäh, Präsident des VGL Bayern (lifePR) ( Gräfelfing bei München, )
Dr. Thomas Wilms übernimmt zum 1. Juli 2020 die Geschäftsführung der beiden Bildungseinrichtungen DEULA Bayern und Akademie Landschaftsbau Weihenstephan GmbH (alw) in Freising. Er folgt damit auf Norbert Stöppel, der in den wohlverdienten Ruhestand wechselt.

„Wir sind sehr froh, dass wir mit Dr. Wilms eine hochqualifizierte Persönlichkeit für diese Aufgabe gewinnen konnten. Herr Wilms erfüllt mit seinen langjährigen Erfahrungen die Voraussetzungen, um die aktuellen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie weiterhin zu meistern sowie die DEULA und deren Tochtergesellschaft, die alw, weiterzuentwickeln. Darüber hinaus danken wir Norbert Stöppel für seine hervorragende Arbeit sowie seinen unermüdlichen Einsatz rund um unsere beiden Bildungszentren in Freising und wünschen ihm weiterhin alles Gute“, kommentiert Gerhard Zäh, Präsident des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern (VGL Bayern), den Stabwechsel.

„Ich freue mich sehr, als Geschäftsführer die Geschicke der DEULA und der alw maßgeblich gestalten zu dürfen. In der heutigen Zeit sind insbesondere eine solide und fundierte berufliche Bildung für einen erfolgreichen Lebensweg von entscheidender Wichtigkeit! Es ist mir daher ein besonderer Ansporn, gemeinsam mit meinem Team daran zu arbeiten, die hohe Qualität der Bildungsangebote der DEULA und der alw zu erhalten und weiter auszubauen“, erläutert Dr. Wilms.

Dr. rer. nat. Thomas Wilms (50) ist Biologe, Sachbuchautor und war bis Ende Juni 2020 Direktor des Allwetterzoos in Münster. Er studierte an der TU Kaiserslautern Biologie und wurde 2010 an der Universität Bonn promoviert. Zu seinen beruflichen Stationen zählen unter anderem der Zoo Frankfurt am Main, wo er von Juli 2008 bis Dezember 2015, zuletzt als Stellvertretender Direktor und Leiter der Wissenschaftlichen Abteilung, tätig war. Seit Januar 2016 leitete Wilms als Direktor den Allwetterzoo Münster.

Im September 2019 übernahm Norbert Stöppel interimsmäßig die Geschäftsführung der DEULA Bayern und der alw von Claus Ammer, der über sieben Jahre die Geschäfte leitete. Stöppel (69) machte es sich unter anderem zur Aufgabe, einen geeigneten Nachfolger zu finden. Nun freut sich das Ehrenmitglied des VGL Bayern auf seinen Ruhestand. „In den letzten Wochen und Monaten war es Corona-bedingt äußerst schwierig, unser Kursprogramm vollumfänglich anzubieten. Aber wir haben die Auszeit gut genutzt, beispielsweise für Renovierungs- und Sanierungsarbeiten. Gegenwärtig holen wir die ausgefallenen Kurse sukzessive auf – natürlich unter Einhaltung der Abstandspflichten und Hygieneregeln für die Kursteilnehmer. Insofern bin ich froh, Dr. Wilms einen weitestgehend geregelten Betrieb der DEULA und der alw übergeben zu können“, so Stöppel.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.