Drei Schwestern für den Wechsel

(lifePR) ( Mainz, )
.
- unterhaus (Münsterstr. 7, 55116 Mainz)
- SA 25.4.
- Wellküren
- Herz sticht!
- MordsGaudi-Musik-Kabarett aus Bayern

Fünf Jahre kämpften sie als Bayerns einzig wahre Schwester-Partei für Freiheit, Gleichheit und Stubenmusik. Mit über 300 Wahlkampfauftritten waren sie die bei weitem erfreulichste Verwandtenaffäre der letzten Legislaturperiode. Doch am Ende hat alles nichts genützt. Die "Biermösl Blosn"-Brüder (Hansi, Stoffel und Michael) trennten sich. Der Papst dankte ab. Die Wahl ging verloren. Die Kinder sind aus dem Haus. Die Männer auch. Fazit: Bayern war einfach noch nicht reif für den Wechsel.

Im Gegensatz zu Moni, Burgi und Bärbi, den drei Schwestern. Die bekommen in ihrem neuen Programm nur kurzeitig den Blues, um dann fröhlich-frech wieder aufzustehen. Denn schließlich haben die Power-Grazien aus dem Well-Clan in der Niederlage eines gelernt: Die Menschen, insbesondere die Bayern, erreicht man nicht übers. Hirn. Wie sonst wäre das Wahlergebnis, die Agrar-, Klima-, Bildungs- und Familienpolitik oder auch Lampedusa und die Krim zu erklären?

Nein, mit Fakten, Argumenten und Wissen ist kein Staat zum machen! Es kann also nur übers Herz funktionieren. Und über die Wellküren-typische Stubenmusik, Ländler als Punk, Zwiefache als Schlager oder als Hardrock gezupft, mit Nonnentrompeten-Klängen und engelsgleichem Dreigesang. "Herz sticht!"

Eintritt
Vorverkauf:
€ 22,- / ermäßigt € 17,- (zzgl. VVK-Gebühr)

Abendkasse:
€ 22,- / ermäßigt € 17,-

Kartenreservierung
Internet:
www.unterhaus-mainz.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.