Turbo bei der BU-Risikoprüfung: uniVersa bietet mobilen Medizincheck

Foto: PhotoDoc/Shotshop/uniVersa (lifePR) ( Nürnberg, )
Gutverdienende Arbeitnehmer, Selbstständige und Freiberufler haben oft eines gemeinsam: einen hohen Absicherungsbedarf beim Einkommen und wenig Zeit. Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) kommt es bei hohen Absicherungen häufig vor, dass im Rahmen der Risikoprüfung auch eine ärztliche Untersuchung erforderlich wird. Das bedeutet: Termin in der Arztpraxis ausmachen, Wartezeit einplanen, ärztliche Untersuchung mit Elektrokardiogramm (EKG), Blutentnahme, Ergebnisse abwarten und danach noch Formulare ausfüllen und zur Post bringen. Viele Interessenten hält dies ab, die erforderliche Einkommensabsicherung in Angriff zu nehmen. Die uniVersa bietet hier Hilfe an: Bis 2.000 Euro Monatsrente reichen in der Regel die Angaben im Antrag aus, darüber hinaus bis 2.500 Euro genügen die Angaben des Hausarztes, der angeschrieben wird. Bei einer Berufsunfähigkeitsrente von über 2.500 Euro monatlich kann in Zusammenarbeit mit Medicals Direct Deutschland ein sogenannter „M-Check“ kostenfrei in Anspruch genommen werden. Eine medizinische Fachkraft setzt sich dann mit dem Interessenten in Verbindung und vereinbart einen Termin an einem Ort seiner Wahl, beispielsweise zu Hause oder am Arbeitsplatz. Dort wird der Gesundheitsfragebogen gemeinsam ausgefüllt, Körpergröße, Gewicht und Blutdruck notiert sowie Blut für die labortechnische Untersuchung inklusive einem EKG-ersetzenden Blutwert entnommen. Die Ergebnisse werden komprimiert verschlüsselt online übermittelt. Der Kunde spart damit Zeit, lästige Rückfragen werden vermieden und insgesamt führt dies zu einer schnelleren Risikoprüfung und im Idealfall Antragsannahme. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.