Nach bestandener Meisterprüfung an Ausbauoptionen denken

Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung nutzen

(lifePR) ( Nürnberg, )
22.428 bestandene Meisterprüfungen gab es nach einer Statistikauswertung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks im vergangenen Jahr. Die meisten neuen Meisterinnen und Meister kamen aus dem Elektro- und Metallgewerbe, gefolgt vom Bau- und Ausbaugewerbe. Häufig wird eine bestandene Prüfung mit einer Gehaltserhöhung belohnt oder als Sprungbrett in die Selbstständigkeit genutzt. Wer bereits eine Berufsunfähigkeits- oder Risikolebensversicherung abgeschlossen hat, sollte das freudige Lebensereignis zum Anlass nehmen und prüfen, ob die Absicherungshöhe noch bedarfsgerecht ist, empfiehlt die uniVersa Lebensversicherung aus Nürnberg. In vielen Verträgen ist hierzu eine Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung bei steigendem Einkommen oder Lebensereignissen wie bestandener Meisterprüfung, Wechsel in die Selbstständigkeit oder Befreiung des selbstständigen Handwerkers von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht enthalten. Zu lange warten sollte man allerdings nicht, denn das Recht auf Nachversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung gilt nur, wenn der Antrag auf Höherversicherung innerhalb einer bestimmten Frist gestellt wird. Diese ist je nach Versicherung unterschiedlich geregelt und liegt meist zwischen drei und sechs Monate.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.