Fondspolicen sind flexibler als gedacht

PhotoDoc/Shotshop/uniVersa
(lifePR) ( Nürnberg, )
Wer an Versicherungen denkt, hat oft ein ungutes Gefühl, sich zeitlich und finanziell zu binden. Die fondsgebundene Rentenversicherung wird in puncto Flexibilität jedoch vielfach unterschätzt, findet die uniVersa. In der Sparphase kann die monatliche Sparrate beispielsweise individuell angepasst werden. Auch flexible Sondereinzahlungen und Entnahmen des Sparguthabens sind möglich. Zudem bietet das Fondssparen im Versicherungsmantel einen entscheidenden Vorteil: Im Vergleich zu einer Direktanlage fallen bei einer Umschichtung keine Ausgabeaufschläge und Steuern an. Damit kann die Anlagestrategie jederzeit auf die persönliche Situation angepasst werden, ohne dass neue Kosten entstehen. Für sicherheitsorientierte Anleger ist auch eine Garantie möglich. Bei der uniVersa etwa kann das Garantieniveau in fünf Prozentstufen zwischen 50 und 90 Prozent der eingezahlten Beiträge selbst bestimmt werden. Außerdem ist als Besonderheit eine kostenfreie Pflegeoption für eine erhöhte Rente im Pflegefall enthalten. Von der Ratingagentur Franke und Bornberg erhielt die uniVersa für die Fondsrententarife mit und ohne Garantie jeweils die Note „FFF/Sehr gut“.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.