Fondsgebundene Rentenversicherung auf dem Prüfstand

uniVersa erhält dreimal "Ausgezeichnet" von ascore

Fondsgebundene Rentenversicherung auf dem Prüfstand
(lifePR) ( Nürnberg, )
Das unabhängige Analysehaus ascore hat fondsgebundene Rentenversicherungen im Detail untersucht. Bis zu 36 Kriterien aus den Versicherungsbedingungen kamen dabei auf den Prüfstand. Die uniVersa erhielt in der Gesamtbewertung gleich dreimal das Prädikat „Ausgezeichnet“. Die fondsgebundene Rürup-Rente konnte besonders bei der Flexibilität der Beitragszahlung sowie durch steueroptimierte Sonderzahlungen punkten. Die topinvestRente überzeugte vor allem bei der Zusammensetzung der Fondspalette, bei möglichen Teilentnahmen in der Anspar- und Rentenzeit sowie mit einer Pflegeoption für eine erhöhte Rente im Pflegefall. Die Tarifvariante Garant, die ebenfalls mit ausgezeichnet bewertet wurde, punktete durch ihr dynamisches Drei-Topf-Modell. Das Garantieniveau kann dabei in fünf Prozentstufen zwischen 50 und 90 Prozent der eingezahlten Beiträge selbst bestimmt werden. Zudem kann bei der freien Fondsanlage ein Lock-in gewählt werden. Ab einem Betrag von 1.000 Euro wird dann das Guthaben automatisch umgeschichtet und vor möglichen Kursverlusten geschützt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.