Corona-Krise: uniVersa verlängert Soforthilfe für beitragsfreies Ruhen

Foto: DocRB PhotoDesign/Shotshop/uniVersa (lifePR) ( Nürnberg, )
Die Auswirkungen der Corona-Krise sind weiterhin enorm. Auch wenn in Deutschland immer mehr Lockerungen in Kraft treten, bleibt die wirtschaftliche und finanzielle Situation für viele Verbraucher und Unternehmer durch Kurzarbeit und Zwangsschließungen angespannt. Die uniVersa hat ihre im März eingeführte Soforthilfe jetzt bis 30. September verlängert. Bis dahin können Altersvorsorgeverträge per einfachem Kurzantrag für drei Monate unkompliziert beitragsfrei gestellt werden. Bisher war die Erleichterung auf den 30. Juni beschränkt. Die verlängerte Soforthilfe gilt für die Rürup-, Riester- und Privatrente sowie für die betriebliche Altersvorsorge.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.