Schädliche Spielsachen. Spielzeug kann für Kinder gefährlich sein

(lifePR) ( Leipzig, )
Kinder gelten oft als besonders empfindlich gegenüber Schadstoffen. Folgerichtig müssten dann für Gegenstände, mit denen die Kleinsten besonders intensiven Kontakt haben, eigentlich besonders strenge Regeln und Grenzwerte gelten. Genau das scheint aber nicht der Fall zu sein. Das Onlinekaufhaus shopping.de berichtet von einem alarmierenden Testergebnis der Stiftung Warentest.

Die Stiftung Warentest hat Spielzeug (http://www.shopping.de/...) für Kinder unter drei Jahren getestet. Dabei kam heraus, dass 42 von 50 getesteten Spielsachen mit Schadstoffen belastet waren. Nicht etwa die Plastikspielsachen waren besonders gefährlich. Hier wurden immerhin sechs von zehn Produkten als unbedenklich eingestuft. Es spielte auch keine Rolle ob es sich um Markenprodukte oder um Billigartikel aus Fernost handelte. Auch bei den Markenprodukten wurden zum Teil gefährliche Schadstoffwerte gemessen. Bei den sonst oft als ungefährlicher geltenden Holzspielzeugen wurden sogar bei allen 15 getesteten Spielzeugen Schadstoffe nachgewiesen. Neben den Grenzwertübeschreitungen wurde in einem Fall sogar der verbotene Weichmacher DEHP gefunden. Dieser Stoff kann fortpflanzungsschädigend wirken. Außer den Schadstoffen, wurden aber auch noch andere zum Teil sehr gefährliche Mängel festgestellt. So hätten fünf Spielzeuge nach geltendem Gesetz überhaupt nicht verkauft werden dürfen. Der Grund waren Kleinteile, die sich lösen können. In einem anderen Fall war ein Plüschtier sehr leicht entflammbar und stand innerhalb von Sekunden in Flammen.

Weitere Informationen:
http://www.shopping.de/...


Kontakt:

Shopping.de GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-3843
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de


Die Unister-Gruppe betreibt und vermarktet erfolgreiche deutsch- und englischsprachige Internetportale im Shoppingbereich wie www.shopping.de, preisvergleich.de und best-price.com und tritt mit auvito.de als kostenloses Online-Auktionshaus auf. Mit auvito.at und auvito.ch wird der Service auch auf zwei speziell für den österreichischen und den Schweizer Markt ausgerichteten Partnerportalen betrieben. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit kredit.de und Automobile mit auto.de angeboten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.