Nordic Walking

Mehr als Gehen mit Stöcken

(lifePR) ( Leipzig, )
In den letzten Jahren hat sich Nordic Walking zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung entwickelt. Dabei handelt es sich durchaus um eine ernstzunehmende Sportart und nicht nur um ein Gehen mit Stöcken. Das Nachrichtenportal www.news.de berichtet, worauf beim Training und bei der Ausrüstung geachtet werden muss.

Nordic Walking ist als Sportart vor allem bei älteren Menschen sehr beliebt. Werden beim Walken einige Regeln beachtet, beeinflusst es die Gesundheit (www.news.de/gesundheit.html) äußerst positiv. Zum Beispiel können Verspannungen im Nacken und in den Schultern gelöst werden.
Insbesondere ältere Menschen sollten sich jedoch mit Ihrem Arzt absprechen, bevor sie anfangen zu walken. Wichtig ist, dass das Herz-Kreislauf-System und die Gelenke ausreichend belastbar sind.

Neben der Zustimmung des Arztes sollte die Ausrüstung gut gewählt werden. Vor allem die Stöcke sollten qualitativ hochwertig sein, damit sie sich nicht zu schnell abnutzen oder gar brechen. An dieser Stelle sollte nicht gespart werden. Die beste Ausrüstung nützt jedoch nichts, wenn sie nicht richtig eingesetzt wird. Bei Haltungsfehlern oder falschem Stockeinsatz kehrt sich der gewünschte positive Effekt des Walkens schnell ins Gegenteil. Daher ist es empfehlenswert, vor den ersten eigenen Walking-Runden einen Einführungskurs zu besuchen. Diese Kurse werden unter anderem von Volkshochschulen und vielen Krankenkassen angeboten.

Wie für alle anderen Sportarten ist es auch beim Nordic Walking wichtig, dass das Trainingspensum langsam gesteigert wird. Das gilt sowohl für die einzelne Trainingseinheit als auch für die Anzahl der Trainingseinheiten pro Woche.

Weitere Informationen:
www.news.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.