Neuer Trend Floating Homes

Schwimmende Wohnungen in Hamburg

(lifePR) ( Leipzig, )
Auf einem Hausboot zu wohnen, bedeutet für manche Menschen ein Leben in Freiheit und ohne feste Bindungen. In Deutschland entwickelt sich gegenwärtig ein Trend zum Wohnen auf dem Wasser. Das Immobilienportal myimmo.de informiert über den neuen Wohn- und Architekturtrend.

Wohnungen in Hamburg ( http://www.myimmo.de/... ) sind wie in anderen Großstädten ein knappes Gut. Mittlerweile ist es zu einem Trend geworden, Wasserflächen für Wohnraum zu nutzen, um der Platzproblematik zu begegnen. Hamburg gehört dabei zu den Vorreitern, denn vor einigen Jahren hat der Senat schwimmende Häuser zugelassen und entsprechende Rahmenbedingungen geschaffen. Architekten haben die Chancen genutzt, die sich ihnen damit in Hamburg boten, denn alles, was schwimmt, unterliegt nicht dem Bau-, sondern dem Wasserrecht.

Auf dem Eilbekkanal in Hamburg wurden inzwischen die ersten der insgesamt zehn neu entstandenen Floating Homes, wie die schwimmenden Häuser auch genannt werden, bezogen. Die Liegeplätze wurden allerdings nur an Personen mit besonders kreativen Wohnideen vergeben.

Anders als in Hamburg sind Hausboote in vielen Städten mit erheblichen bürokratischen Hürden und rechtlichen Problemen verbunden. In Berlin gelten zum Beispiel die meisten Gewässer als Bundeswasserstraßen und dürfen nicht bewohnt werden. In der Bundeshauptstadt wird daher weiter nach Lösungen gesucht.

Weitere Informationen: http://news.myimmo.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.