Handy gegen Risiken absichern - Schutzbrief für Smartphone und Co.

(lifePR) ( Leipzig, )
Versicherungen fürs Handy werden mittlerweile von mehreren deutschen Mobilfunkbetreibern angeboten. Doch lohnt sich eine solche Absicherung überhaupt? Das Nachrichtenportal news.de informiert über den Nutzen von Handy-Versicherungen.

Aktuelle Mobiltelefone - insbesondere Smartphones - kosten nicht wenig Geld (http://www.news.de/...), umso ärgerlicher ist es, wenn sie beschädigt werden oder abhandenkommen. Die von den Betreibern angebotenen Versicherungen haben zwar unterschiedliche Namen wie "Protection-Pack", "Schutzbrief" oder "Handy-Sorglos-Paket", das Prinzip dahinter ist jedoch stets dasselbe. Die Versicherungen decken in der Regel Schadensereignisse wie Raub, Einbruchdiebstahl, Bruch-, Stoß- und Flüssigkeitsschäden sowie Bodenstürze ab. Sie können sich damit für Menschen bezahlt machen, die zu Ungeschicktheit neigen oder in bestimmte Berufsgruppen einzuordnen sind. Wer allerdings schlichtweg vergesslich ist, für den lohnt sich eine solche Versicherung eher nicht, denn einfaches Liegenlassen oder Verlieren ist in der Regel nicht abgedeckt.

Generell lohnt sich die Handy-Versicherung nur, wenn das Mobiltelefon einen entsprechenden Preis hat, also wenn es in der Wiederanschaffung einige Hundert Euro kosten würde. Außerdem sollte berücksichtigt werden, ob die monatlichen Fixkosten für die Versicherung im Verhältnis zum Warenwert stehen. Im Schadensfall wird zumeist eine Schadensbeteiligung fällig, sodass der Verbraucher am Ende womöglich draufzahlt.

Wer sein Handy um jeden Preis abgesichert wissen möchte, kann sich auch bei providerunabhängigen Anbietern nach einer Versicherung umsehen. Dabei sollte ebenfalls kritisch nachgerechnet werden, ob sich ein Abschluss überhaupt lohnt.

Weitere Informationen:

http://www.news.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.