Der kantige Schwede - Volvo und seine bewegte Geschichte

(lifePR) ( Leipzig, )
In diesem Jahr feiert der Volvo 760 sein dreißigjähriges Jubiläum und hat damit eine Stufe seiner Existenz erreicht, an welche damals noch keiner glauben wollte. Das kantige Äußere machte ihn in den USA als schwedischen Ziegelstein bekannt (im amerikanischen "Swedish Brick"). Doch selbst in Schweden bezeichneten alle das Model als Container-Volvo. Trotz der spöttischen Beinamen ist Volvo seinen Markenzeichen treu geblieben und hat sich zu einer erfolgreichen Automarke entwickelt. Das Onlineportal www.auto.de gewährt einen Rückblick auf eine bewegte Geschichte.

Nachdem bereits die 240/260 Baureihe von Volvo ( http://www.auto.de/... ) sich durch ihre kantigen Züge auszeichnete, waren viele Menschen überrascht, als dieser Trend durch den Nachfolger auch noch überboten wurde. Das Model 760 präsentierte sich zur Zeit seiner Markteinführung vor dreißig Jahren sogar mit noch mehr Ecken und Kanten. Rechtewinkel schienen dabei ein Erfolgsrezept. Selbst in Regierungskreisen wurde das Model Volvo 760 sehr geschätzt und in Schweden sogar zur Staatskarosse. In der DDR besaß Erich Honecker ebenfalls ein entsprechendes Fahrzeug.

Dank dieser Entwicklung zu einer Zeit, als der Erfolg des schwedischen Automobilherstellers langsam zu bröckeln begann, wird der Volvo 760 unter Experten auch als Retter der Marke bezeichnet. Trotz des weltweiten Erfolges übernahmen 1992 die Weiterentwicklungen 940 und 960 die Spitzenposition.

Noch heute finden sich Exemplare der Baureihe 760 dank ihrer einmaligen Qualität, der auch Rost über die Jahre nur wenig anhaben kann, noch im Straßenverkehr. Dank des stabilen Skeletts aus verzinktem Stahl und einer Laufleistung von bis zu einer halben Million Kilometern hat der rustikale Schwede nach wie vor ein gutes Image.

Weitere Informationen: http://www.auto.de/...

Auto.de ist Deutschlands großes Autoportal. Der umfassende Automarkt enthält eine große Auswahl an Gebrauchten, aber auch Jahres- und Neuwagen. Zusätzlich zu der großen Autobörse bietet das Portal einen umfangreichen Magazinteil mit News und Ratgeberthemen. Fahrzeugsuchende können ihren Traumwagen nicht nur über die klassische Website, sondern auch auf mobilen Endgeräten per iPhone-App oder direkt im Handybrowser auf http://m.auto.de finden. 1,77 Mio. Nutzer im Monat platzieren auto.de auf der dritten Position unter den deutschen Fahrzeugbörsen (IVW 10-2011).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.