TÜV SÜD's Podcast "Safety First": Neue Episoden zum dreijährigen Bestehen der Charter of Trust

Cybersecurity und Datenschutz

(lifePR) ( München, )
Die Charter of Trust wurde im Februar 2018 von Siemens und anderen weltweit führenden Unternehmen gemeinsam mit der Münchner Sicherheitskonferenz als globale Cybersecurity-Allianz gegründet und TÜV SÜD ist aktives Mitglied. Anlässlich des dritten Jahrestages der Charter beschäftigen sich zwei neue Podcast-Episoden damit, wie ihre Ziele und Prinzipien dazu beitragen, eine sicherere digitale Welt zu schaffen, was bisher erreicht wurde und was als nächstes ansteht.

Vor drei Jahren wurde die Charter of Trust durch die Initiative von Siemens auf der Münchner Sicherheitskonferenz mit dem Ziel gegründet, Vertrauen in Cybersicherheit und Digitalisierung zu stärken. Heute zählt die globale Cyberallianz 17 weltweit aktive Mitgliedsunternehmen. TÜV SÜD ist stolz darauf, ein Mitglied dieser Initiative zu sein. "Als unabhängiger Zertifizierer mit fundiertem Fachwissen und Know-how zu Regulierungsthemen tragen wir zum Schutz kritischer Systeme und sensibler Daten bei. So helfen wir unseren Kunden und der Gesellschaft dabei, ihre Cybersicherheit zu verbessern", sagt Sudhir Ethiraj, Global Head of Cybersecurity Office (CSO) bei TÜV SÜD.

Cybersecurity geht uns alle an. Deshalb haben alle Mitglieder die zehn Prinzipien der Charter of Trust unterzeichnet, die für eine sichere digitale Welt grundlegend sind. Die Basis dafür sind die drei Hauptziele der Charter: Die Daten von Privatpersonen und Unternehmen zu schützen, Schäden an Menschen, Unternehmen und Infrastrukturen zu verhindern und eine verlässliche Grundlage zu schaffen, auf der das Vertrauen in eine vernetzte, digitale Welt wurzelt und wächst. Erfahren Sie mehr darüber auf der offiziellen Website unter https://www.charteroftrust.com.

Anlässlich des dritten Gründungstags der Charter of Trust beschäftigen sich zwei Episoden des TÜV SÜD-Podcasts "Safety First" damit, wie die Ziele und Prinzipien der Charter dabei helfen können, eine sicherere digitale Welt zu schaffen, was bisher erreicht wurde und natürlich, was als nächstes ansteht. In Folge #31 erklärt Natalia Oropeza, Chief Cybersecurity Officer und Chief Diversity Officer der Siemens AG, die ursprüngliche Motivation für Siemens, sich mit anderen Unternehmen in der Charter of Trust zu engagieren. Sie berichtet zudem was bisher erreicht wurde und welche Ziele man sich für die Zukunft gesteckt hat. Außerdem: Das Thema Diversity hat durchaus einiges mit Cybersecurity zu tun, wie sie erläutert.

In Folge #32 erfahren wir von Angelika Steinacker, CTO Identity & Access Management, IBM Security Europe bei IBM, und Sudhir Ethiraj, Global Head of Cybersecurity Office (CSO) bei TÜV SÜD, warum das Prinzip "Security by Default" essentiell ist für die Absicherung von Produkten und allen damit verbundenen Prozessen sowie für Organisationen und ihren Wertschöpfungsketten. Weitere Informationen darüber, wie TÜV SÜD die Charter of Trust aktiv unterstützt, sind hier verfügbar: https://www.tuvsud.com/.... Im Podcast "Safety First" von TÜV SÜD geht es um Cybersecurity, Datenschutz und mehr. Er erscheint alle drei Wochen mit einer neuen Folge auf Deutsch oder Englisch. Zu hören und zu abonnieren gibt es "Safety First" auf den gängigen Podcast-Apps, auf Podigee unter https://safetyfirst.podigee.io/... sowie hier: http://www.tuvsud.com/podcast.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.