Mittwoch, 22. November 2017


TÜV SÜD-Infoveranstaltungen zur neuen IEC/EN 62368-1

Sicherheit in der IKT

München, (lifePR) - Ab 2020 müssen alle Geräte in der Informations- und Kommunikationstechnik der neuen Sicherheitsnorm IEC/EN 62368-1 entsprechen. Diese ersetzt die bisherigen Normen IEC/EN 60065 und IEC/EN 60950-1. TÜV SÜD-Experten informieren im Rahmen der kostenfreien Veranstaltungen an 4 Standorten umfassend darüber, was dies für Hersteller bedeutet. Alle Details zu den Veranstaltungen und Anmeldemöglichkeiten finden Interessenten online unter: www.tuev-sued.de/ps/en62368.

Teilnehmer erfahren, welche Anforderungen IT-Produkte nach der neuen Normenreihe IEC/EN 62368-1 erfüllen müssen. Außerdem gibt es konkrete Inhalte der neuen EN/IEC 62368-1 und deren Unterschiede zu UL und CSA und weitere relevante Fakten rund um weltweite Funkzulassungen. Darüber hinaus informiert der Rechtsexperte Dr. Markus Nauheim zu Fragen der Produkthaftung in den USA oder Kanada. Die Termine und Standorte der Infoveranstaltungen:

- Dienstag, 16.01.2018, 10-15 Uhr, in Essen
- Donnerstag, 18.01.2018, 10-15 Uhr, in Frankfurt a. M.
- Donnerstag, 25.01.2018, 10-15 Uhr, Hamburg
- Dienstag, 30.01.2018, 10-15 Uhr, Hannover

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung online unter www.tuev-sued.de/ps/en62368. Weitere Informationen zu den Dienstleistungen von TÜV SÜD unter www.tuev-sued.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Rund 24.000 Mitarbeiter sorgen an mehr als 800 Standorten in über 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer