TÜV SÜD: Fördergelder für berufliche Weiterbildung durch ESF

Zuschuss für Fachkurse in Baden-Württemberg

(lifePR) ( München, )
Arbeitnehmer, Existenzgründer, Selbstständige oder berufliche Wiedereinsteiger, die in Baden-Württemberg wohnen oder arbeiten, können Zuschüsse zur beruflichen Weiterbildung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) erhalten. Mit den Mitteln des ESF unterstützt das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg berufliche Fortbildungen. Die TÜV SÜD Akademie kennt die Voraussetzungen für eine Förderung und bietet förderfähige Seminare an.

Mit dem Programm "Fachkurse" will das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Anreize für die berufliche Qualifizierung schaffen und die Wettbewerbsfähigkeit von Erwerbstätigen und der mittelständischen Wirtschaft stärken. Generell förderfähig sind Weiterbildungslehrgänge, die dem Erwerb, Erhalt oder der Erweiterung von beruflichen Kenntnissen und Fähigkeiten dienen. Diese sollten mindestens acht, aber höchstens 240 Unterrichtseinheiten umfassen und außerhalb der Räumlichkeiten des Unternehmens stattfinden. Von der Förderung ausgeschlossen sind zum Beispiel Inhouse-Seminare, Studiengänge jeglicher Art oder Sprachkurse, die berufsbezogenes Deutsch vermitteln. Die TÜV SÜD Akademie bietet mehr als 100 ESF-förderfähige Seminare an.

Teilnehmer können Anträge stellen, sofern der jeweilige Weiterbildungsträger mit seinem beruflichen Angebot schon mindestens drei Jahre am Markt ist. Die Höhe richtet sich nach dem Alter des Teilnehmers. Wer 50 Jahre oder älter ist, zahlt nur 50 Prozent des Seminarpreises. Der Zuschuss für Teilnehmer unter 50 Jahren beträgt 30 Prozent. Der Zuschuss wird auf den Seminarpreis angerechnet, sodass der Teilnehmer eine reduzierte Rechnung erhält.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.