3-tägige TÜV SÜD Webinarreihe zu MDR, IVDR und Testing

Digital Dialogues vom 3. bis 5. November 2020

(lifePR) ( München, )
Die Ereignisse der letzten Wochen und Monate im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben auch TÜV SÜD herausgefordert, bei den Formen des Ideen- und Erfahrungsaustauschs mit unseren Experten neue Wege zu beschreiten. Nun hat TÜV SÜD ein innovatives digitales Format entwickelt, das direkten Zugang zum konsolidierten Wissen der TÜV SÜD-Experten bietet und gleichzeitig Zeit und Aufwand für die Teilnehmer optimiert: die Digital Dialogues, die vom 3. bis 5. November 2020 in englischer Sprache stattfinden werden.

An drei Tagen wird TÜV SÜD eine Reihe von Webinaren zu Themen im Zusammenhang mit der Verordnung über Medizinprodukte (MDR), der Verordnung über In-vitro-Diagnostika (IVDR) und Testing präsentieren. Denn Fragen zur Medizintechnik im Zusammenhang mit Prüfung, Zertifizierung und Zulassung lassen sich am besten im direkten Gespräch mit Experten auf diesem Gebiet klären. Das globale TÜV SÜD-Netzwerk und Fachwissen von Medizinern, erfahrenen Ingenieuren, Chemikern und Biologen bieten einen hohen Mehrwert auf dem internationalen MedTech-Markt. An allen drei Tagen besteht auch die Möglichkeit, zusätzliche Expertengespräche zu vereinbaren, die auf die individuellen Anliegen eingehen.

Jeder dieser drei Tage in der Webinarreihe wird mehrere Online-Präsentationen enthalten, die einmal morgens ab 8:30 Uhr und einmal nachmittags ab 16:30 Uhr stattfinden, was den Teilnehmern eine Flexibilität bei der Planung ermöglicht.

Hier das Programm der 3-tägigen Webinarreihe:

3. November: Testing

Der erste Tag Webinarreihe wird sich auf das Testing von Medizinprodukten konzentrieren. Die Themen Cybersecurity, Testen auf Biokompatibilität, die Norm 60601-1, elektromagnetische Verträglichkeit und die speziellen Anforderungen an medizinische Geräte mit drahtloser Funktionalität stehen auf dem Programm.

8:30 Uhr und 16:30 Uhr – Francisco Navarro: Cybersecurity for Medical Devices

9:30 Uhr und 17:30 Uhr – Dr. Christian D. Lindner: Medical device testing for biocompatibility – MDD and MDR requirements

10:30 Uhr und 18:30 Uhr – Dr. Tobias Beck: Testing in accordance with the IEC 60601-1 series for Active Medical Devices

11:30 Uhr und 19:30 Uhr – Hannes Adelsberger: Medical Device Testing for EMC/radio compliance – Requirements of MDR and RED

4. November: MDR

Tag zwei der Webinarreihe ist der aktuellen Medizinprodukteverordnung gewidmet. Die Medizinprodukte-Verordnung (MDR) stellt die Hersteller vor einen recht umfangreichen Anforderungskatalog. Die Spezialisten von TÜV SÜD bringen Licht in das Dunkel der MDR und der spezifizierten Anforderungen.

8:30 Uhr und 16:30 Uhr – Martin Witte: Technical Documentation under MDR

9:30 Uhr und 17:30 Uhr – Robert Madjno: Understanding Clinical Data under the MDR

10:30 Uhr und 18:30 Uhr – Dr. Julia Hoyer: MDR lessons learnt

11:30 Uhr und 19:30 Uhr – Dr. Sabine Hoekstra: MDR additional authority consultation procedures

5. November: IVDR

Am dritten Tag der Webinarreihe steht die Regulierung der In-vitro-Diagnostik (IVDR) auf der Tagesordnung. Welche Standards müssen von den Herstellern eingehalten werden? Was muss bei der Erstellung der technischen Dokumentation beachtet werden? Wie funktioniert das Testing? Diese und viele andere relevante Fragen im Zusammenhang mit der IVDR werden geklärt.

8:30 Uhr und 16:30 Uhr – Marta Carnielli: Technical Documentation under the IVDR

9:30 Uhr und 17:30 Uhr – Dr. Thomas Theisen: Clinical evidence in IVDR Technical Documentation

10:30 Uhr und 18:30 Uhr – Dr. Alexander Stock and Martin Heinrich: IVD Equipment Testing – Software & Electrical Safety

11:30 Uhr und 19:30 Uhr – Marta Carnielli: IVD classification under the IVDR

Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich für die Digital Dialogues anzumelden: https://www.tuvsud.com/en/resource-centre/webinar/digital-dialogues
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.