Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 42555

Medizinprodukte – Rechtsvorschriften und Sicherheitsaspekte

Neue Angebote / Rechtsgrundlagen kennen / Erweiterung in Kaiserslautern

(lifePR) (Kaiserslautern, ) Die TÜV Rheinland Akademie erweitert in diesem Jahr in Kaiserslautern ihre Fortbildungsangebote zum Thema Medizinprodukte: Im Juni und September finden erstmals Basislehrgänge für "Medizinprodukteberater" und für "Sicherheitsbeauftragte für Medizinprodukte" statt, ebenso ein Basisseminar im Medizinprodukterecht. Der Hintergrund: Der Gesetzgeber schreibt Herstellern und Händlern aller Medizin-produkte - wie etwa Röntgengeräte, Ultraschall oder eine einfach Spritze oder Klemme - besondere Sorgfalt vor und macht konkrete Ausbildungs- bzw. Fortbil-dungsauflagen für Mitarbeiter in der Fertigung, Qualitätskontrolle oder in der Ver-kaufs- und Anwenderberatung. Die Schulungen der TÜV Rheinland Akademie entsprechen den jeweiligen Vor-schriften des Medizinprodukterechtes - sowohl auf deutscher als auch auf EU-Ebene. Sie schließen jeweils mit einer Prüfung ab. Die Akademie Kaiserslautern hat die Angebote aufgenommen, um sie jetzt wohnortnah in der Region anbieten zu können. Infos zu den Terminen und Inhalten der jeweils eintägigen Seminare gibt es bei der TÜV Rheinland Akademie, Tel.:+49(631)3545159 oder per E-Mail: service-center-west@de.tuv.com.
Diese Pressemitteilung posten:

TÜV Rheinland AG

TÜV Rheinland ist ein international führender technischer Dienstleistungskonzern. An über 300 Standorten in 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten arbeiten rund 11.000 Menschen und erwirtschaften einen Umsatz von rund 900 Millionen € im Jahr. Anspruch und Leitidee des Konzerns ist die nachhaltige Entwicklung von Sicherheit und Qualität. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von TÜV Rheinland sind in ihrer Arbeit von der Überzeugung getragen, dass gesellschaftliche und industrielle Entwicklung ohne technischen Fortschritt nicht möglich ist. Der Geschäftsbereich Bildung und Consulting befähigt Menschen und Organisationen, die Herausforderungen von heute und von morgen nach sozialen und umweltgerechten Gesichtspunkten zu meistern. Er erwirtschaftete 2006 einen Umsatz von über 100 Millionen Euro.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer