Großes Finale im Start-up-Wettbewerb: Die Trostpartner-Vermittlung TrostHelden ist dabei

Die Trostpartner-Vermittlung TrostHelden steht im Finale des Public Value Award for Start-ups 2021. Nur sieben von 140 Existenzgründern haben es in die Endausscheidung am 14. Oktober 2021 in Leipzig geschafft. Nun will TrostHelden die Trophäe holen!

Die Trostpartner-Vermittlung TrostHelden aus Tostedt hat es ins Finale des Public Value Award for Start-ups 2021 geschafft1 140 Start-ups hatten sich beworben. Sieben sind für die Endausscheidung auserwählt – darunter TrostHelden!
(lifePR) ( Tostedt, )
Sieben Jung-Unternehmen präsentieren am 14. Oktober 2021 beim Public Value Award for Start-ups 2021 in der Kongresshalle am Zoo in Leipzig ihre innovativen Ideen. Allesamt Firmen, die angetreten sind, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

Denn bei diesem Wettbewerb zählen nicht nur wirtschaftliche Aspekte. Es geht auch und vor allem darum, mit der neuen Geschäftsidee dem Gemeinwohl zu dienen. Kurzum: das Miteinander und den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu stärken.

TrostHelden konnte überzeugen

Genau dafür steht auch TrostHelden. TrostHelden ist eine Vermittlung von Gleichgesinnten bei Trauerfällen. Denn Trauernde fühlen sich nach dem Schicksalsschlag sehr häufig völlig allein – und allein gelassen. "Das soziale Umfeld versteht Trauernde oftmals nicht oder hat Angst vor echtem, intensivem Kontakt“, sagt TrostHelden-Gründer Hendrik Lind aus Tostedt. "Bei TrostHelden finden Betroffene Trostpartner, mit denen sie sich über ihre Sorgen und Ängste austauschen können. Hinzu kommt: Menschen, die in ihrer Trauer ein Gegenüber mit tiefem Verständnis hatten, engagieren sich in ihrem neuen Lebensabschnitt vielfach auf den verschiedenen Ebenen der Mitmenschlichkeit. Gutes Trauern bringt mehr Mitmenschlichkeit in die Welt. Persönlich stehe ich jeden Tag bei Betroffenen für dieses Ziel ein."

Hochkarätige Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik entscheidet

Bei dem Public Value Award for Start-ups 2021 vergibt eine hochkarätige Jury mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik drei Preise. Hinzu kommt der „Publikumspreis“, bei dem jeder mitmachen und ab Oktober 2021 sein Votum für eines der sieben Unternehmen abgeben kann.

Wer steht hinter dem Award?

Die Handelshochschule Leipzig und die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young GmbH haben die Auszeichnung ins Leben gerufen. Träger des Public Value Awards ist seit 2021 der gemeinnützige Verein Forum Gemeinwohl e.V. Das Technologieunternehmen ZEISS und die Stadt Leipzig kommen als Partner hinzu.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.