Montag, 26. Februar 2018


Apple-Konkurrent aus China? Xiaomi Mi Notebook Air getestet

Name und Design stark an Apples MacBook Air orientiert

Leverkusen, (lifePR) - Das chinesische Technologie-Unternehmen Xiaomi ist bekannt dafür, auf vielen Hochzeiten zu tanzen. Ob Smartphones, Wearables, Drohnen oder Reiskocher, ja sogar ein Segway Pendant hat das Unternehmen bereits auf den Markt gebracht – und alles zu bezahlbaren Preisen. Im September kommt nun sogar ein Notebook auf den Markt, das dem MacBook Air von Apple ziemlich nahe kommt – es trägt sogar den Beinamen „Air“ im Titel. Ob sich Apple davor fürchten muss? China-Gadgets.de hat als erstes europäisches Onlinemagazin den Langzeittest gemacht und das Notebook zwei Wochen vor Release bereits ausgiebig in Bild und Text unter die Lupe genommen und mit den Platzhirschen von Apple und Dell verglichen.

Xiaomi Mi Notebook Air: Konkurrenz für Apple?

Etwa 1.000€ muss der Apple-Fan für das günstigste MacBook Air auf den Tisch legen. Das Xiaomi Mi Notebook Air dagegen ist schon ab 570€ zu haben. Es kommt in zwei Varianten, nämlich als 13,3“ Gerät mit 8GB RAM, Core i5 Prozessor, 256GB SSD und dediziertem Grafikchip oder alternativ als Thin-Variante mit 12,5“ Display und abgespeckter Hardware (4GB RAM, Core m3 Prozessor, 128GB SSD). Die Akkulaufzeit ist dafür aber auch mit 11,5 Stunden etwa zwei Stunden länger als beim großen Bruder.

"Dank unserer guten Kontakte zu chinesischen Unternehmen konnten wir das 12,5“ Gerät, die Thin Variante, schon zwei Wochen vor Marktstart bei uns im Büro testen. Der offizielle Versand soll ab September starten“, so Kristian Söhl, Geschäftsführer der TriMeXa GmbH, die hinter dem Gadget-Portal China-Gadgets.de steht. "Wann das 13,3“ Gerät zum Verkauf steht, ist aktuell noch unklar , aber wir hoffen auch dieses genauer unter die Lupe nehmen und mit dem kleinen Bruder vergleichen zu dürfen."

Dünner und leichter als Apples MacBook Air

Von der Optik kann sich das Gerät wirklich sehen lassen. Während Apple stolz ist auf das 1,7cm dünne Unibody-Design des MacBook Air, so ist die Thin-Variante des Xiaomi Mi Air gerade mal 1,29cm dick. „Auch beim Gewicht scheinen die Chinesen die Nase vorn zu haben“, so Kristian Söhl weiter. „Unsere Feinwaage zeigte nur 1066g“.

Das Mi Air besteht komplett aus Aluminium. Schrauben sind vernünftig eingepasst, Spaltmaße betragen max. 1mm – so soll das sein. Einzig die Tastatur fühlt sich ein bisschen nach „Plastik“ an – das kann das MacBook besser. Positiv fällt die Tastaturbeleuchtung auf, diese findet man bei Geräten in dieser Preisklasse eher selten. Das vorinstallierte Windows 10 sollte man jedoch ersetzen, denn es ist komplett auf chinesisch.

Grundsolide Verarbeitung mit ein wenig Installationsaufwand

Wer über den Tellerrand schaut, kann abseits der großen Marken wie Dell, Asus oder Apple richtig gute Schnäppchen machen. Man muss nur einige Vorurteile ablegen.

Den ausführlichen Testbericht in Bild, Text und Video finden Interessierte unter http://www.china-gadgets.de/gadget/xiaomi-notebook-air-test/
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

TriMeXa GmbH

China-Gadgets.de ist das Technik- und Gadgetportal der TriMeXa GmbH, bei dem täglich die neuesten Gadgets und Trends aus China vorgestellt werden. Die Gadgets sind dabei genau so raffiniert wie vielfältig. Von Spycams in Kugelschreibern über Drohnen bis hin zu Smartphones, die sich sogar vor den Marktführern nicht verstecken müssen - die Redaktion von China-Gadgets.de nimmt alles genau unter die Lupte und prüft die meist überraschend gute Qualität in Bild und Video.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer