Amazon vs. Alibaba – E-Commerce-Riesen im Vergleich (Black Friday vs. Singles' Day)

Infografik zum größten Shopping-Event der Welt (Singles' Day in China)

Amazon vs Alibaba (lifePR) ( Leverkusen, )
Am kommenden Samstag, dem 11.11.2017, feiern wieder viele chinesische Online-Shops den sogenannten Singles' Day. Das enorme Ausmaß dieses Aktionstages ist jedoch vielen noch immer nicht bewusst. Das Online-Portal China-Gadgets.de hat daher die interessantesten Fakten und Zahlen rund um diesen Tag sowie die Alibaba Group, zu der auch AliExpress gehört, und den Konkurrenten Amazon in einer Infografik zusammengetragen.

Amazon Prime Day (bzw Black Friday) vs. Alibaba Singles' Day

Den Amazon-eigenen Prime Day gibt es seit 2015 und bietet Angebote exklusiv für Prime-Mitglieder. Der Prime Day ist seit jeher der erfolgreichste Tag in der Geschichte von Amazon.
Der Singles' Day ist dagegen ein "Feiertag", der 1993 an der Universität Nanjing in China entstand, um das Single-Dasein zu feiern.
Über die Jahre hat sich diese Tradition erst in China und dann auch international immer weiter verbreitet. Firmen ergriffen die Chance und fingen an, besondere Single-Aktionen zu vermarkten. Besonders Online-Shops nutzten den Tag von Jahr zu Jahr mehr, sodass der Singles' Day inzwischen der größte Online-Shopping-Tag der Welt ist - und alles uns im Westen Bekannte um Längen schlägt.

Vergleich mit Black Friday, Cyber Monday und Thanksgiving

Da der Prime Day nur den Prime-Kunden zugänglich ist, wurde der Umsatz des Singles’ Day ebenfalls mit dem Umsatz von Cyber Monday, Black Friday und Thanksgiving verglichen. Diese vier großen Shopping-Tage haben 2016 zusammen in den USA ca. 7,11 Milliarden Euro Umsatz erzeugt. Die Alibaba Group hat diesen Betrag mit 15,1 Milliarden Euro mehr als verdoppeln können, wohlgemerkt nur am Singles’ Day innerhalb von 24 Stunden.

Bestellungen am Prime Day & am Singles' Day

Hat man diese Zahlen vor Augen, ist es auch nicht verwunderlich, dass am 11.11. letzten Jahres sekündlich 7.600 Bestellungen bei den verschiedenen Plattformen der Alibaba Group eingingen. In Spitzenzeiten lag die Anzahl sogar bei 174.000 Bestellungen pro Sekunde. Bei einer solch hohen Bestellrate kann Amazon mit 230 sekündlichen Bestellungen am Prime Day schlichtweg nicht mithalten.

Umsatzrekorde trotz relativer Unbekanntheit im Westen

Spricht man also über die Big-Player im E-Commerce kommt man an der Alibaba Group nicht mehr vorbei. “Amazon mag momentan noch das bei uns bekanntere Unternehmen sein und wird dies auch noch ein paar Jahre bleiben, aber wir bei China-Gadgets erleben das stetig steigende Interesse an chinesichen Shops jeden Tag - und es ist noch kein Ende in Sicht”, berichtet Kristian Söhl, Geschäftsführer der TriMeXa GmbH.
Betrachtet man die Entwicklung der letzten Jahre, wäre es sehr verwunderlich, wenn nicht auch am Singles’ Day 2017 einen neuer Rekord aufstellt würde.

In der kompletten Infografik werden unter anderem die Gründer der beiden Unternehmen, die vielen verschiedenen Tochterfirmen der Alibaba Group und die überraschend große Diskrepanz bei Bilanz, Paketversand und Mitarbeiterzahl beleuchtet.

Die ausführliche Infografik finden Interessierte unter:
https://www.china-gadgets.de/amazon-vs-alibaba/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.