8. Preisverleihung der Town & Country Stiftung im Zeichen sozialen und gesellschaftlichen Engagements

Auszeichnungen für bundesweite Kinder- und Jugendhilfsprojekte

Virtuelle Preisverleihung des 8. Town & Country Stiftungspreises
(lifePR) ( Erfurt, )
Bereits zum achten Mal wird der Town & Country Stiftungspreis ausgelobt. In dessen Rahmen werden gemeinnützige Einrichtungen aus ganz Deutschland gefördert, die sich für körperlich, geistig und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. Das Gesamtvolumen der Unterstützungsleistungen beträgt fast 600.000 Euro. Aus dem Pool der jeweils mit 1.000 Euro geförderten Projekte werden von einer jedes Jahr eigens hierfür gebildeten Jury 16 Projekte – eines aus jedem Bundesland – ausgewählt und noch einmal mit weiteren 5.000 Euro gefördert

Der 8. Town & Country Stiftungspreis fördert erneut soziales Engagement im Rahmen von Projekten, die sich für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen.Chancengleichheit für alle Kinder und Jugendliche, gleich welcher Herkunft und welchen sozialen oder religiösen Hintergrundes – dafür setzen sich tagtäglich unzählige Menschen ein, oft genug im Ehrenamt. Sie helfen und fördern mit Bildungs-, Integrations- und Inklusionsprogrammen, mit Therapieangeboten und Trauerbegleitungen. Dieses soziale Engagement trägt dazu bei, dass junge Menschen vergleichbare Chancen auf Bildung und Lebensqualität haben.

Die Ehrung und Würdigung der Landespreisträger durfte dieses Jahr nicht im gewohnten Format stattfinden. Stattdessen konnten Preisträger, Unterstützer, Gäste und die interessierte Öffentlichkeit über einen Live-Stream, der mit einem kleinen Produktionsteam im Kaisersaal in Erfurt aufgezeichnet wurde, die Preisverleihung live mitverfolgen.

„Es ist uns inzwischen zu einer wertvollen Tradition geworden, aus Anlass unseres jährlichen Town & Country Stiftungspreises das Augenmerk auf diejenigen zu lenken, die sich beispielhaft für die Förderung benachteiligter Kinder und das Gemeinwohl einsetzen.", sagte Stiftungsvorstand Christian Treumann.

Darüber hinaus wurden die 16 Preisträger auch für den Deutschen Engagementpreis 2021 nominiert. Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Nominiert werden können alljährlich Preisträgerinnen und Preisträger der insgesamt in Deutschland veranstalteten Engagementpreise. Initiator und Träger des seit 2020 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Verbänden der Zivilgesellschaft in Deutschland. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie und die Deutsche Bahn Stiftung.

Zahlreiche Gäste und ein gemeinsames Anliegen: Chancengleichheit

Die Town & Country Stiftung freut sich über ein stetig wachsendes, engagiertes und loyales Netzwerk von Unterstützern. Die meisten von ihnen sind Town & Country Lizenzpartner, die nicht nur finanziell, sondern auch mit persönlichem Engagement die Stiftung tragen.

Ausschreibung des 9. Town & Country Stiftungspreises 2021

Im nächsten Jahr wird der 9. Town & Country Stiftungspreis stattfinden. Geplant ist erneut die Förderung von 500 sozialen Projekten mit jeweils 1.000 Euro. Die Bewerbungsphase beginnt voraussichtlich am 1. Februar 2021. Gemeinnützige Einrichtungen und Vereine, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen und die Bewerbungskriterien erfüllen, sind aufgerufen, sich zeitnah zu informieren und zu bewerben. Die Town & Country Stiftung beendete 2020 aufgrund der unerwartet hohen Anzahl an Anträgen schon frühzeitig die Bewerbungsphase.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.