Zeitgemäßes Freizeitangebot in der Corona-Pandemie

Teil 2 Serie Meditatives Wandern: LTM-2 „Liebfrauenbrunn“ bei Werbach

Die Wallfahrtskapelle Liebfrauenbrunn bei Werbach lädt beim meditativen Wandern zum Innehalten ein. Tourismusverband Liebliches Taubertal / Peter Frischmuth

Die Verwendung des Fotos ist nur honorarfrei im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung und dem Copyrighthinweis „TLT/Peter Frischmuth“.
(lifePR) ( Tauberbischofsheim, )
Ein zeitgemäßes Wanderangebot im „Lieblichen Taubertal“ ist das „Meditative Wandern“ – gerade in Zeiten von Corona. Unter freiem Himmel kann durchgeatmet werden und Abstandsregeln werden eingehalten. Neun Wege zwischen acht und 18 Kilometern Länge führen zu sakralen Gebäuden oder Gegebenheiten. In Kirchen, Kapellen oder an Bildstöcken können sich die Wanderer Zeit nehmen, ein wenig inne zu halten. In einer Serie werden alle „Meditative Wanderwege“ vorgestellt.

Die meditativen Rundwanderwege, die mit LTM-1 bis LTM-9 markiert sind, sollen bewusst zur Erholung und zur Besinnung beitragen. Meditatives Wandern führt zur Ruhe und lässt die eigene Mitte spüren. Es beinhaltet die Einladung, in der Natur sich selbst und Gott zu begegnen. Bei einer meditativen Wanderung geht es nicht darum, eine bestimmte Strecke in einer bestimmten Zeit abzulaufen. Man kann tief durchatmen und den Moment genießen – der Weg ist das Ziel. An den jeweiligen Startpunkten finden die Wanderer eine Informationstafel. Darauf sind der Routenverlauf sowie die wesentlichen sakralen und natürlichen Höhepunkte der einzelnen Wanderung beschrieben. Jede Tour ist mit einem Sinnspruch zur Begleitung der meditativen Wanderung verbunden. Die Meditationswege wurden vom europäischen Programm LEADER in den Kulissen Badisch-Franken und Hohenlohe-Tauber gefördert.

Im zweiten Teil der Serie wird der Wanderweg LTM-2 „Liebfrauenbrunn“ vorgestellt. Die rund zehn Kilometer lange Route führt durch Weinberge und Waldbereiche, vorbei an Feldkreuzen und Bildstöcken. Die Wanderer werden mit herrlichen Ausblicken auf die Wallfahrtskapelle Liebfrauenbrunn und in das Welzbachtal belohnt.

Vom Marktplatz in Werbach wird auf kurzer Wegstrecke die Ortskirche St. Martin erreicht. Sie wurde in den Jahren 1841 bis 1843 erbaut und ist dem heiligen Martin von Tours geweiht. Von hier aus geht es auf ebenem Weg am Friedhof vorbei zum Ortsrand von Werbach. Ein Wirtschaftsweg führt, mit leichter Steigung in die Weinlage „Hirschberg“, die auf ebener Strecke durchwandert wird. Zurück ins Welzbachtal nach Werbachhausen führt ein naturnaher Weg durch Trockenrasenflächen und lichten Wald. In Werbachhausen verläuft der Rundwanderweg am Dorfkirchlein und dem Friedhof vorbei.

Auf nahezu ebenem Weg, später auf einem Pfad, kommen die Wanderer zur Wallfahrtskapelle Liebfrauenbrunn. Sie wurde im Jahr 1902 neu errichtet und ist der Schmerzensmutter geweiht. Einer Sage nach überquerten einst Landarbeiter das Feld des geizigen Märtle, um mit Quellwasser ihren Durst zu stillen. Märtle schüttete daraufhin aus Zorn Quecksilber in das Wasser, um es zu vergiften. Dafür strafte ihn Gott: Sein Sohn ertrank im Welzbach, seine Frau starb aus Gram und er selbst erkrankte an einem schweren Augenleiden. Daraufhin gelobte er, zur Sühne eine Kapelle erbauen zu lassen. Er wurde wieder gesund und die Quelle erschien an einer anderen Stelle wieder.

Die Wanderer können sich heute ohne Sorge an der Quelle im Untergeschoss der Kapelle erfrischen, bevor sie, an einer Kneippanlage vorbei, wieder zum Ausgangspunkt in Werbach kommen.

Der Sinnspruch zum LTM-2 stammt vom chinesischen Philosoph Konfuzius und lautet „Der Weg ist das Ziel“.

Den Prospekt „Meditationswandern im Taubertal“ sowie weitere Informationen zu den Wanderrouten in der Ferienlandschaft gibt es beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5806, Telefax 09341/82-5700, E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de, Internet www.liebliches-taubertal.de. tlt
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.