Mittelalterlicher Markt und Prof.-August-Bier-Ausstellung

1000-jähriges Korbach ist eine Reise wert

Mittelalterlicher Markt in Korbach (lifePR) ( Korbach, )
Am 8. und 9. Oktober lädt die alte Hansestadt Korbach inmitten des Waldecker Landes erneut zum Mittelalterlichen Markt ein. Das Korbacher Spektakel gehört zu den schönsten und größten in ganz Deutschland und lockt jährlich mehr als 100.000 Besucher in die 1000 Jahre alte Stadt.

Deftige Gerüche ziehen an diesem Wochenende durch die Straßen und lassen den Gästen das Wasser im Munde zusammenlaufen: Weckewerk, Zwiebelkuchen, Erbsensuppe mit Würstel aber auch der Duft von süßen Pfannkuchen mit Äpfeln oder Zimt. Die Marktstraße erstreckt sich vom Korbacher Bahnhof durch die gesamte Fußgängerzone bis hin zum gotischen alten Rathaus. Dicht an dicht reihen sich Buden und Marktstände, allesamt mittelalterlich ausgestattet. Auch die Händler setzen mit ihren historischen Gewändern modische Maßstäbe. Der Herr im Wams, die Dame im langen Gewand als Burgfräulein oder Marketenderin.

Neben allerlei Spezereyen und Kunsthandwerk, von orientalisch bis altdeutsch, stehen wieder Rittervorführungen auf den Programm, es gibt ein echtes Ritterlager, einen historischen Schmied, Armbrustschießen für Kinder, Ponyreiten und das geheimnisvolle Zelt einer Wahrsagerin. Auch für stilechte musikalische Unterhaltung ist gesorgt.

Eröffnet wird der Markt am Samstag 10.30 Uhr. Am Sonntag öffnen obendrein die Korbacher Geschäfte von 12 bis 18 Uhr. Rund um die Stadt werden genügend Parkplätze ausgewiesen, zudem gibt es Shuttlebusse, die jeden Besucher ans gewünschte Ziel bringen.

Wer an diesem Wochenende nach Korbach kommt, sollte auf jedem Fall dem Wolfgang-Bonhage-Museum einen Besuch abstatten. Denn dort läuft noch bis zum 4. Dezember die Sonderausstellung "August Bier". Zum 150. Geburtstag des Korbacher Ehrenbürgers wurden zahlreiche Exponante zusammengetragen, die an das Leben und Werk des berühmten Arztes, Ökologen und Philosophen erinnert.

Eine Vielzahl historischer medizinischer Instrumente, Leihgaben vieler medizinhistorischer Sammlungen aus ganz Deutschland, dokumentieren sein Wirken. Die Ausstellung würdigt ebenso Biers Werk als Forstwirt, gibt Einblicke in die Entstehungsgeschichte des deutschen Stahlhelms sowie die Gründung der Deutschen Hochschule für Leibesübungen und versucht die Person August Biers zeitgeschichtlich einzuordnen.

Übernachtungsmöglichkeiten, je nach Gusto, gibt es in Korbach viele, ob kleine Pension oder komfortables Hotel. Infos können ebenso unter www.korbach.de abgerufen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.