Wanderhotels als Hideaways für Naturgenießer!

Die BERGLUST sorgt für Frische und Erholung für Körper, Geist und Seele

Die besten Wanderhotels in den Alpen (lifePR) ( Lienz, )
73 erlesene Hotels zwischen Schwarzwald und Trient, vom Bodensee bis zum Neusiedlersee sind Urlaubsspezialisten für den Bergsommer in den Alpen.

Wer kennt nicht das Gefühl und die Sehnsucht, in stressreichen Zeiten dem Alltag entfliehen zu wollen. Möglichst weit weg, in den Wald, auf die Berge oder einfach an stille Orte, die uns mit der Natur verbinden.

Je stärker sich unser Leben verdichtet und auf Städte konzentriert, je mehr wir uns in digitalen Welten bewegen, desto größer scheint diese Sehnsucht bei vielen zu werden. Fühlen wir uns unter Druck, wollen wir am liebsten Häuser, Autos, Lärm und ständiges Piepsen auf Smartphones und Tablets hinter uns lassen und damit auch den Stress des Alltags. Das gelingt uns offensichtlich am besten draußen, bei Begegnungen mit Natur und Bewegung in frischer Luft. Das Spektrum an Arten, sich mit der Natur zu befassen, ist wahrlich breit. Dass sich ein Aufenthalt im Grünen nicht nur erholsam anfühlt, sondern auf vielfältige Art wohltut, haben wissenschaftliche Forschungen zur Psychologie der Natur mehrfach bestätigt. Nirgends erlebt man die Vielfalt der Natur so wie beim Wandern. Wenn es gutgeht, findet man dabei auch zur eigenen Mitte.

Die Vereinigung von 73 Wanderhotels an den schönsten Plätzen der Alpen hat schon sehr früh den Nutzen der grünen Ausflüge in die Natur entdeckt. Die Hideaways für Wanderurlaub bieten seit rund 25 Jahren ein abwechslungsreiches Programm an organisierten und begleiteten Naturerlebnissen an. Die Berglust pur in den Alpen sorgt für Frische an Hitzetagen und Erholung für Körper, Geist und Seele.

Was einem im Alltag oft verwehrt bleibt, kann bei einer Wandertour in den Bergen ganz einfach erreicht werden:  Schritt für Schritt dem Glück näher kommen und bei Höhenluft und klaren Ausblicken den Alltag hinter sich lassen. „Einfach den Kopf freikriegen und den Blick in die Ferne schweifen lassen“, das war das Rezept des Gründers und Hoteliers Eckart Mandler aus einem kleinen Kärntner Bergdorf vor 25 Jahren. Seine Bestimmung war es, den Menschen aus den Großstädten beim Wandern das kleine Glück zu vermitteln. Mit gleichgesinnten Hoteliers aus dem Alpenraum schuf er die Idee der Wanderhotels. Alle verbindet ein gemeinsames Ziel: nachhaltige Naturerlebnisse zu schaffen, nach höchstem Qualitätsanspruch, mit Leidenschaft und mit viel Liebe zum Detail.

Raufgehen um runter zu kommen – dabei konzentriert man sich beim Wandern ganz auf die Bewegung, auf den nächsten Schritt und die Umgebung rundherum. Das wissen auch die Wanderhoteliers und schaffen mit ihrer individuellen Wanderkompetenz für jeden Menschen ein passendes Angebot.

Berglust pur – die reine Bergluft an den schönsten Plätzen der Alpen sorgenfrei genießen, kombiniert mit dem sagenhaften Service der kompetenten Hoteliers ist auch das Motto der Wanderhotels. Sich im Urlaub mit der Leichtigkeit und der Magie des Gehens zu beschäftigen, die schönsten Zeiten draußen zu verbringen, Berggipfel zu erklimmen oder ganz einfach über Almwiesen zu schlendern, sorgt nicht nur für neue Energie, sondern stärkt auch das Glücksgefühl und Wohlbefinden im ganzen Körper.

Da aber Wandern in vielen Variationen stattfindet, haben die Wanderhotels in den Alpen für Familien mit Kindern von Abenteuern am Kletterseil bis zum Floßfahren auf Bergseen allerlei Programme. Hier entdecken kleine wie große Kinder die Welt auch ohne Handy aus ganz neuen Blickwinkeln. Kletterkurse, Höhlen besichtigen, Tiere beobachten oder den ersten Berggipfel im Leben ersteigen werden zu prägenden und unvergesslichen Naturerlebnissen.

Sommerfrische statt Sommerhitze, glänzende Aussichten statt finstere Mauerfronten – die Wanderhotels sorgen mit außergewöhnlichen Erlebnissen für neue Lebensqualitäten außerhalb des Alltags. Weil der Klimawandel unaufhaltbar scheint und die Gluthitzen in Städten und im Tiefland zunehmen, bieten Aufenthalte in höheren und frischeren Lagen eine willkommene Erholung. Die gute alte Sommerfrische kommt so zu neuen Ehren. Bekanntlich sinkt die Temperatur pro 100 Höhenmeter um 1 Grad und weil viele der Wanderhotels ohnehin über 1000 Meter Seehöhe liegen, sind angenehm kühle Nächte zum Schlafen garantiert. Erfrischend sind auch die Touren zu einem der 25.000 Seen, Teiche und Lacken, die allein in Österreichs Bergen registriert sind. Noch mehr Sommerfrische gibt’s bei Touren zu den Gletschern oder den Wanderungen zu den Dreitausendern.

Die Vielfalt an großartigen Landschaften, der Abwechslungsreichtum an Bergtälern, Dörfern und Wildflüssen, der besondere Geschmack der Landschaften, die Authentizität der regionalen Küche oder die unvergesslichen Geschichten bei Wanderungen zeichnen das Angebot der besten Wanderhotels in den Alpen aus. Vom Schwarzwald bis nach Trentino, vom Bregenzer Wald bis zum Wienerwald, ob in Österreich oder in Südtirol – immer ist ein Wanderhotel das beste Basislager auf der Suche des Weges zum individuellen Glück.

Mehr Informationen:

Tourismusverein Wanderhotels e.V. | 9900  Lienz | Südtiroler Platz 2/3.Stock

Tel.: +43 (0)4852 64611 | info@wanderhotels.com | www.wanderhotels.com 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.