Bergfrühstück unter Himmelssternen

Sechs Nächte unter vier Sternen - eine Nacht unter einer Million Sternen

(lifePR) ( Irschen, )
Wer kennt schon noch das Gefühl vom Leben unter freiem Himmel, weitab vom Lichtermeer, der Zivilisation und in direkter Verbindung mit Mutter Erde. Abseits der Metropolen funkeln die Sterne noch heller, weder Häuser noch Verkehrswege beeinträchtigen den Blick auf die umliegende Natur. Mit etwas Glück erspäht man in den Abend- oder Morgenstunden die tierischen Bewohner des Hochgebirges. Eine Zeltnacht hat jedenfalls ihren ganz besonderen Reiz.

Dieses Urlaubserlebnis der besonderen Art verspricht das Europa Wanderhotel Drumlerhof im Südtirolerischen Tauferertal. Mit dem Hotelchef Stefan Fauster starten die Gäste in das zweitätige Freiluft-Wandererlebnis. Ausgerüstet mit Proviant und Ein-Mann-Schlafzelten erfolgt bei Tag der Aufstieg zu einem lauschigen Plätzchen inmitten der unberührten Bergkulisse der Zillertaler Alpen. Während die letzten Sonnenstrahlen den Gipfel berühren, bereitet Stefan ein köstliches Abendessen vor. Anschließend können es sich die Gäste beim Lagerfeuer und einem Schluck Südtiroler Wein oder in ihrem komfortablen Ein-Mann Biwakzelt gemütlich machen und unter dem Dach von Millionen von Sternen sanft einschlummern.

Wer am nächsten Morgen nicht ohnehin von den ersten Sonnenstrahlen "wach gekitzelt" wird, den weckt der frische Kaffeeduft vom "Outdoor-Frühstücksbuffet" am Zeltplatz.

Nach dem urigen Bergfrühstück, begleitet von den O-Tönen der Natur, erfolgt der Abstieg zurück nach Sand in Taufers.

Der eigentliche Sinn des Übernachtens im Freien besteht in der Intensität des Erlebnisses: Durch eine Übernachtung im Freien auf oder in der Nähe eines Gipfels lassen sich Sonnenauf- und -untergänge, der Sternenhimmel oder auch die Lichter im fernen Tal aus einer ganz anderen Perspektive beobachten. Dabei erlebt jeder für sich diese eine Nacht im Freien auf individuelle Art und Weise: ob meditativ, erholsam oder romantisch - jeder nimmt für sich ein Stück von der Natur mit und überlässt ihr ein Stück von sich.

"I have been waiting, I have been waiting so long, I have been waiting for my children to remember to return" Spruch von Mutter Erde.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.