Verband Mecklenburgischer Ostseebäder startet digitale Kampagne

Das älteste deutsche Seebad Heiligendamm an der Mecklenburgischen Ostseeküste, Foto: TMV/Tiemann (lifePR) ( Rostock, )
Der Verband Mecklenburgischer Ostseebäder hat unter dem Hashtag #ostseefürdich eine Social-Media-Kampagne gestartet, um daheimgebliebene Gäste mit Fotos, Videos und Geschichten der Mecklenburgischen Ostseeküste zu versorgen. Auf diese Weise soll der Kontakt zwischen Gastgebern und Urlaubern aufrechterhalten und die Vorfreude auf den nächsten Ostseeurlaub geweckt werden. Interessierte können sich mit eigenen Posts in den sozialen Netzwerken an der Aktion beteiligen oder ihr Bild- und Videomaterial an die Adresse wiedersehen@ostseeküste.de senden. Dieses wird dann über die Kanäle des Verbandes ausgespielt. Darüber hinaus können Gäste noch bis zum 20. April an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem zwei Kurzurlaube an die Ostsee verlost werden.

Weitere Informationen: www.ostseeferien.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.