Dienstag, 26. September 2017


Sonnenbühl erhält weiteren "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland"

Bad Urach, (lifePR) - Das Golfplatz Restaurant erhält aus den Händen von Bürgermeister Uwe Morgenstern und Mythos Geschäftsführer Wolfgang Schütz die Urkunde mit dem Qualitätssiegel „Wanderbares Deutschland“.

Die Gemeinde Sonnenbühl setzt mit dem Grenzgängerweg, der als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet wurde, und weiteren Wegen auf das Thema Wandern. Neben einer guten Wegeinfrastruktur sind auch Gastgeber, die sich auf Wanderer und deren Bedürfnisse einstellen für die Zufriedenheit der Gäste sehr wichtig. Bruno Casola bietet mit dem Golfplatz Restaurant, direkt am Klimaweg gelegen, diesen wichtigen Service für Gäste und ist inzwischen der dritte Betrieb mit dem Siegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ in Sonnenbühl ausgezeichnet worden.

Bürgermeister Uwe Morgenstern nahm gemeinsam mit Wolfgang Schütz, am 02. August die Übergabe der Urkunde auf dem idyllisch gelegenen Golfplatz vor. Bruno Casola, der Betreiber des Restaurants freut sich gemeinsam mit seinem Team auf viele Wanderer, die den besonderen Service in Anspruch nehmen: Beispielsweise eine von 11.00 – 19.00 Uhr durchgehend geöffnete Küche sowie aktuelle Wanderinformationen und Kartenmaterial.

Morgenstern gratulierte Bruno Casola zur Auszeichnung und freute sich darüber, dass sich mit dem Golfplatz Restaurant ein dritter Betrieb in Sonnenbühl zum Schwerpunktthema Wandern auf der Schwäbischen Alb bekennt und dies mit Engagement und Qualität unterstützt. Die überprüfbaren Kriterien geben dem Gast Sicherheit und tragen zu einer Entscheidungsfindung für Freizeit und Urlaub auf der Schwäbischen Alb maßgeblich bei. Auch für Mythos Geschäftsführer Wolfgang Schütz ist die nachprüfbare Qualität ein wesentliches Entscheidungskriterium für die Gäste. Daher sind diese und andere zielgruppenspezifische Sigel für ihn ein wichtiger Bestandteil, um die Qualität stetig zu steigern und die Region für Gäste weiter interessant zu machen.

Ein Hinweisschild aus Plexiglas wird am Eingang die Wanderer auf die Auszeichnung aufmerksam machen.

Damit sind jetzt 28 Beherbergungs- und gastronomische Betriebe im Landkreis Reutlingen mit dem Siegel ausgezeichnet. Fast ein Drittel aller so ausgezeichneten Betriebe auf der gesamten Schwäbischen Alb liegen im Landkreis Reutlingen und bieten Wanderern optimale Voraussetzungen für einen gelungenen Urlaub.

Eine Übersicht der Gastgeber der Mittleren Schwäbischen Alb sowie weitere Informationen zu den touristischen Angeboten erhalten Interessierte bei der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb unter der Telefonnummer 0 71 25 / 150 60 60, oder im Internet unter www.mythos-alb.de.

Hintergrund:

Überprüfte Qualität und guter Service sind wichtige Entscheidungsmerkmale in vielen Bereichen. So auch beim Wandern. Neben einer passenden Infrastruktur mit abwechslungsreichen, gut ausgeschilderten Wanderwegen sind ebenfalls die Gastgeber am Wegesrand zunehmend gefordert.

Damit Wanderer nach erlebnisreichen Touren ein dazu passendes Gasthaus oder Hotel finden, hat der Deutsche Wanderverband (DWV) als Dachverband von 58 deutschen Gebirgs- und Wandervereinen das Gütesiegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ entwickelt. Bundesweit gibt es derzeit ca. 1.550 Qualitätsgastgeber und auf der gesamten Schwäbischen Alb können sich inzwischen fast 85 Gastgeber damit schmücken.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer