lifePR
Pressemitteilung BoxID: 259125 (Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main)
  • Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main
  • Kaiserstraße 56
  • 60329 Frankfurt am Main
  • http://www.frankfurt-tourismus.de
  • Ansprechpartner
  • Janina Steinkrüger
  • +49 (69) 212430-10

Kongress-Stadt Frankfurt am Main wird gestärkt

Stadtrat Markus Frank ernennt erste Frankfurter Kongress-Botschafter

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) "Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Ernennung und viel Erfolg bei dem persönlichen Einsatz für die Stadt Frankfurt am Main als Tagungs- und Kongress-Metropole!" Mit diesen Worten überreichte der Wirtschaftsdezernent der Stadt Frankfurt am Main, Stadtrat Markus Frank, den vier ersten Frankfurter Kongress-Botschaftern im Römer gestern Abend ihre Ernennungsurkunden.

Ziel der Initiative "Frankfurter Kongress-Botschafter", angeregt von der IHK Frankfurt am Main, der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF), Congress Frankfurt/Messe Frankfurt Venue GmbH sowie der Frankfurter Hotellerie, ist es, die Positionierung der Mainmetropole Frankfurt als Kongress- und Tagungsdestination zu stärken und Veranstaltungen in Frankfurt am Main zu platzieren. Durch die Multiplikatorenrolle der ernannten Frankfurter Kongress-Botschafter in ihren jeweiligen Branchen, Firmen oder Verbänden soll für noch mehr Veranstaltungen in Frankfurt geworben werden. Über die Auswahl der Botschafter wurde innerhalb eines Gremiums, das sich aus Vertretern der genannten Kooperationspartner zusammensetzt, entschieden.

Für die Dauer von zwei Jahren wurden zu Frankfurter Kongress-Botschaftern ernannt: Claus Fischer, Geschäftsführer der Voss & Fischer GmbH und Vorstandsmitglied des ADC sowie Dr. Stephan Vogel, Geschäftsführer von Ogilvy & Mather Frankfurt und ebenfalls Vorstandsmitglied des ADC. Beide hatten sich aktiv für die Ausrichtung des ADC-Festivals 2010 - 2012 in Frankfurt eingesetzt und waren maßgeblich am offiziellen Ausschreibungsprozess beteiligt. Ein weiterer Kongress-Botschafter ist Prof. Dr. med. Dr. h.c. Manfred Kaufmann, Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität. Durch seine herausragende Kompetenz über die Grenzen Deutschlands hinaus sowie die Mitgliedschaft in diversen deutschen, aber auch internationalen Gesellschaften und Arbeitsgemeinschaften seines Fachgebiets, genießt er hohes, internationales Ansehen. Dank seines Einsatzes findet in Frankfurt seit vielen Jahren der Kongress für Gynäkologie und Geburtshilfe im Congress Center Frankfurt statt. Vierter Frankfurter Kongress-Botschafter ist Prof. Dr. Ulf Müller-Ladner, Leiter der Abteilung Rheumatologie und klinische Immunologie an der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim. Seiner Initiative und Kontakten ist es zu verdanken, dass sich die Stadt Frankfurt am Main unter den Kandidaten für die die Ausrichtung des europäischen Rheumatologenkongresses ab dem Jahr 2017 befindet.

"Die wirtschaftliche Bedeutung des Tagungs- und Kongressgeschäfts für die Stadt Frankfurt ist groß", erläuterte Stadtrat Markus Frank und ergänzte. "Fast ein Viertel der gesamten Übernachtungszahlen 2010, rund 1,35 Mio. Übernachtungen, resultierten alleine aus Tagungen und Kongressen". Der Gesamtumsatz aus der Tagungswirtschaft habe letztes Jahr bei rund 522,6 Mio. € gelegen. "Der größte Umsatz resultierte insbesondere aus mehrtägigen Großkongressen", betonte der Wirtschaftdezernent. Deshalb wurde letztes Jahr auch mit dem Frankfurt Convention Bureau ein eigener Geschäftsbereich der TCF aufgestellt. Die höhere finanzielle und personelle Aufstockung des städtischen Kongressmarketing-Etats ermögliche die gezielte Akquise von Großkongressen und ein verstärktes weltweites Marketing in den für die Frankfurter Tagungsindustrie wichtigen Quellmärkten (Deutschland, USA, Großbritannien) und Branchen (Finanzen, Medizin, Kommunikation).

Thomas Hilberath, Direktor des InterContinental Frankfurt, Initiator des Projektes und Vertreter für die Frankfurter Hotellerie, erläuterte die Ideen zum Projekt der Frankfurter Kongress-Botschafter: "Ich bin davon überzeugt, dass wir in Frankfurt über eine Vielzahl von Persönlichkeiten verfügen, die sich aufgrund ihrer Erfahrungen und ihres Einflusses als Botschafter engagieren können und uns bei einer Bewerbung für unsere Stadt aktiv als idealen Standort für Tagungen und Kongresse unterstützen." Bestimmte Anforderungen sollten die Botschafter erfüllen, etwa, den beruflichen Mittelpunkt in Frankfurt Rhein-Main zu haben sowie eine einflussreiche Stellung in einem nationalen/ internationalen Verband oder Wirtschaftsunternehmen innehalten. Zudem seien alle ernannten Botschafter aktuell engagiert, eine Veranstaltung nach Frankfurt zu holen oder haben bereits in der Vergangenheit einen Kongress in die Stadt geholt. Das Wichtigste sei aber, dass die Frankfurter Kongress-Botschafter überzeugt von "ihrer" Stadt sind.

Alle weiteren Informationen unter www.frankfurter-kongressbotschafter.de