Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 382240

Kabarett und Karneval in Frankfurt Rhein-Main

Frankfurt am Main, (lifePR) - "Wo gibt's denn was zu lachen?" ist eine naheliegende Frage in der Fastnachtssaison. Beim näheren Hinsehen stellt sich heraus, dass Frankfurt Rhein-Main nicht nur eine Menge ausgelassene Narren-Events zu bieten hat. Man kann sich in der Region auch ganzjährig bei Kabarett und Comedy vom Feinsten amüsieren - das Mainzer Unterhaus oder Urban Priol im Aschaffenburger Hofgarten sind hier nur zwei prominente Beispiele.

Frankfurt

Einige von Deutschlands besten Comedians geben sich zum Jahresanfang in der Frankfurter Jahrhunderthalle die Klinke in die Hand. Oliver Pocher erzählt am 25. Januar "Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit". Und Atze Schröder ist am selben Ort tags drauf "Schmerzfrei". Ralf Schmitz hat sich am 2. Februar mit "Schmitzpiepe" angesagt. Wer noch kommt, steht auf www.jahrhunderthalle.de

Das Neue Theater Höchst feiert 25-Jähriges. Der Kleinkunsttempel im Frankfurter Westen bietet eine ausgesuchte Mischung aus Kabarett, Musik, Kleinkunst und sogar einem eigenen Varietéprogramm. Zu den Bühnengästen im Februar gehören Stars wie Anja Zink, Karl Dall und Gerd Knebel. www.neues-theater.de

Holger Paetz gibt im Stalburg-Theater einen satirisch-politischen Jahresrückblick: "So schön war's noch selten!" Mehr über die abwechslungsreich zwischen Theater, Musik und Kleinkunst wechselnde Bühne unter www.stalburg.de

Die vor 16 Jahren von Sinasi Dikmen und seiner Frau Ayse gegründete Kabarettbühne KÄS startet mit einem neuen Team durch. Namen im Februarprogramm 2013 sind Thomas Freitag, Musikkabarett Carmela de Feo, Mathias Münch, Erstes Allgemeines Babenhäuser Pfarrer-Kabarett, Reiner Kröhnert und Vince Ebert. www.die-kaes.com Spaßvögel sollten auf keinen Fall einen Besuch im Museum für komische Kunst, dem caricatura museum frankfurt verpassen, wo neben den Dauerbrennern der "Neuen Frankfurter Schule" in Sonderausstellungen weitere Zeichner der Gegenwart präsentiert werden. www.caricatura-museum.de

Zu den ganz großen Fastnachtsterminen in Frankfurt gehört die hr-Fernsehsitzung mit den besten Büttenrednern und Gruppen des Landes: "Hessen lacht zur Fassenacht" wurde im Sendesaal des HRs am 22. Januar aufgezeichnet und wird am 31. Januar in der ARD und am 10. Februar im Hessischen Rundfunk ausgestrahlt. Mehr auf www.hr-online.de, Karten über www.hr-ticketcenter.de

Der größte Fastnachtsumzug Hessens ist der Frankfurter Umzug, der alljährlich vom Großen Rat der Frankfurter Karnevalvereine am Fastnachtssonntag (10. Februar) auf die Reise geschickt wird. Rund eine halbe Million Zuschauer am Zugweg werden nicht nur mit Süßigkeiten beworfen, sondern auch schon mal mit Packungen Frankfurter Grüne Soße oder eingeschweißten Rippchen.

In der lokalen Fastnachtshochburg Frankfurt-Heddernheim, dem sogenannten Klaa Paris, gibt es nicht nur schöne Prunksitzungen, närrisches Theater und Gardetag, sondern am Fastnachtsdienstag (12. Februar) einen der stimmungsvollsten Fastnachtsumzüge der Region - sogar mit eigenen Motivwagen.

Offenbach Stadt und Kreis

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr gibt es die 3. "Komische Nacht - der Comedy-Marathon" wieder in Offenbach. Am 23. Januar werden in sieben Locations der Stadt jeweils fünf Comedians und Kabarettisten auftreten. Die Namen der teilnehmenden Etablissements sollten sich Kleinkunstfreunde merken: Die Weinstube, KJK Sandgasse, Lounge Offenbach, Markthaus am Wilhelmsplatz, Wiener Hof, Brasserie beau d'eau und das Münch's. www.komische-nacht.de

Die Comedians von Mundstuhl rufen am 2. Februar im Capitol Offenbach den "Ausnahmezustand" aus. Der "Rock'n' Roll Fasching 2013" am 8. Februar in der Stadthalle ist Offenbachs größte Fastnachtsveranstaltung mit Face to Face (Rock der 80er Jahre), Schilling (Partymusik), Gypsys (Rock und Weltmusik) und der weltbekannten Band The Equals (England).

Die Fastnachtstraditionen pflegt man in den beiden Stadtteilen Bieber und Bürgel besonders. Offenbach-Bieber lockt rund 20.000 Zuschauer zum Narrenumzug am Fastnachtssamstag an. Die Bürgeler Kappenfahrt der Ranzengarde sorgt am Fastnachtsdienstag für beste Stimmung.

Zu den Fastnachts-Highlights im Kreis Offenbach gehört der Rosenmontagsumzug in Seligenstadt, welcher am 11. Februar stattfindet. Die "Schlumber", wie sich die Fastnachter dort nennen, locken rund 50.000 Schaulustige aus Nah und Fern an. In Neu-Isenburg, in der Fastnachtszeit auch Watzedonien genannt, werden die Bürger im Alten Ort am Rosenmontag von Hexen- und Lumpengruppen mit Radau geweckt. Mittags startet der Lumpenmontagszug durch die Straßen der Stadt. Zur Stärkung gibt es vormittags hektoliterweise Linsensuppe.

Im Kreis Offenbach hat sich Gerdas Kleine Weltbühne einen Namen gemacht. In dem Theater in Mühlheim am Main bekommen auch schon mal die alltäglichsten Dinge eine neue Form. Wer sich von dem Team des Travestie-Theaters überraschen lassen möchte, findet das Programm unter www.gerdas.de

Hanau

Mitten in der Innenstadt serviert das Veranstaltungsbüro der Stadt Hanau Kleinkunst "à la carte" im Kult.urCafé AMADEO und in der Café Bar Central am Marktplatz. Das Amadeo präsentiert zum Beispiel am 31. Januar das Musik-Kabarett "Edle Schnittchen - Chansons zum Anbeißen". Am 28. Februar liest Jo van Nelsen aus "Die Hesselbachs - Der Wahrsager". Die Café-Bar Central hat sich jungen aufstrebenden Künstlern aus der Kabarett- und Comedy-Szene verschrieben. Am 17. Februar zeigt Desimo "Übersinnlose Fähigkeiten" mit Zauberei und Comedy.

Das Veranstaltungsbüro der Stadt Hanau präsentiert ab März 2013 auch in Stein's Tivoli in Hanau-Rodenbach Musik, Kleinkunst und Kabarett. Mit 187 Plätzen ist das kleine aber feine Theater im Varieté Stil die größte Veranstaltungsstätte der Reihe Kultour.

In den Tagen vor und nach dem großen Hanauer Fastnachtszug am Samstag, dem 9. Februar, wird es wieder ein Kinderprogramm auf dem Marktplatz geben. In Hanau-Steinheim sind die Narren am Sonntag, 10. Februar, auf den Straßen und feiern anschließend Fastnachtsfest vor der Stadthalle.

Aschaffenburg

Die Aschaffenburger und ihre Fastnacht tragen eindeutig Mainzer Prägung. 700 Jahre Herrschaft der Mainzer Erzbischöfe und Kurfürsten haben Spuren hinterlassen. Insbesondere am Fastnachtssonntag zieht es seit Generationen Heerscharen von Närrinnen und Narrhallesen aus der ganzen Region an den Main. Der große Zug setzt sich am 10. Februar um 14.11 Uhr in Bewegung.

Ganzjährig Kabarett vom Feinsten garantiert in Aschaffenburg Urban Priols Hofgarten. Erwartet werden zum Jahresanfang bekannte Komiker wie Maddin Schneider, Bülent Ceylan, Rolf Miller und Matthias Egersdörfer. www.hofgarten-kabarett.de

Kabarett und Comedy gibt es im Frühjahr auch in der Stadthalle am Schloss. Nach Urban Priols Jahresrückblick präsentiert dort am 28. Januar Alexander Herrmann "Sterneköche durchgedreht!" und Dave Davis ist am 10. März "Live & in Farbe" zu sehen.

Darmstadt

Seit 1999 finden in der Centralstation Darmstadt auf zwei Ebenen Veranstaltungen statt. Das ehemalige Elektrizitätswerk ist ebenso zu einer Plattform für musikalische Geheimtipps wie für Kleinkunst und Kabarett geworden. Rolf Miller und Bodo Wartke gehören zu den Highlights im ersten Halbjahr. www.centralstation.de

Das halbNeun Theater gilt als die politische, kabarettistische Kleinkunstbühne der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Im Februar unter anderen mit dem erfolgreichen heimischen Kabarett-Duo Kabbaratz, Claus von Wagner und dem ersten allgemeinen Babenhäuser Pfarrerkabarett sowie Vince Ebert. www.local-pages/... In Hessens Süden heißen die närrischen Tage Karneval und so heißt die große Benefizfete in der Orangerie Darmstadt am 8. Februar auch "Karneval total". Der Karnevalverein AHOI Gräfenhausen feiert in diesem Jahr sein 111-jähriges Jubiläum, deshalb läuft dort am 10. Februar ausnahmsweise der große Karnevalszug der Vereine aus den vier Stadtteilen Arheilgen, Erzhausen, Wixhausen und Gräfenhausen.

Rüsselsheim

Der Name Mathias Richling garantiert Kabarettgenuss der Extraklasse. Der bundesweit bekannte Kabarettist gastiert am 31. Januar im Rüsselsheimer Theater und gibt mit "Der Richling Code" sein aktuelles Bühnenprogramm zum Besten. Die "Wellküren" verbinden am 8. Februar Volksmusik mit Kabarett. Dave Davis, vielen besser bekannt als Motombo Umbokko, ein Toilettenmann aus dem fiktiven afrikanischen Land Nfuddu, stellt mit seinem neuen Soloprogramm seinen schwarzen Humor und farbigfrohen Wortwitz unter Beweis. Ebenfalls auf Solopfaden bewegt sich Gerd Knebel mit "Wörld of Drecksäck".

Am 26. und 27. Januar startet das Megafastnachtswochenende in Rüsselsheim. An zwei Tagen ist die Stadt fest in Narrenhand und bietet ein buntes, abwechslungsreiches Programm. Erstmals gibt es in diesem Jahr ein großes beheiztes Festzelt auf dem Marktplatz direkt vor dem Rathaus. Statt der bisherigen Rathausstürmung muss sich das Rüsselsheimer Stadtoberhaupt vor dem Narrengericht verantworten. Darüber hinaus beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder viele Fastnachtsvereine, -gruppen und Musikformationen beim Umzug durch die Rüsselsheimer Innenstadt.

Mainz

Es ist beinahe überflüssig, Mainz als Hochburg der Fastnacht zu erwähnen. Der Rosenmontagszug findet seit 170 Jahren, diesmal am 11. Februar 2013 um 11.11 Uhr, statt und wird live im Fernsehen übertragen. www.mainzer-fastnacht.de

Das Mainzer Unterhaus ist eine Legende unter den deutschen Kleinkunstbühnen. Peter Vollmer, Malediva und Carsten Höfer treten Anfang Februar auf. Auf dem Fastnachtshöhepunkt hat die Bühne in der Fastnachtshochburg geschlossen. Dann geht es am 17. Februar weiter mit der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises 2013, diesmal an: Helmut Schleich (Kabarett), Matthias Brodowy in Begleitung (Chanson/Musik/Lied), Michael Hatzius "Die Echse" (Kleinkunst), Team & Struppi (Förderpreis der Stadt Mainz) und Christof Stählin (Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz). Gesendet wird auf 3sat am 25. Februar. www.unterhaus-mainz.de

Bingen

Die Binger Bühne widmet sich in ihrem Kellerdomizil seit einigen Jahren der Kleinkunst und dem Jazz und hat auch für das Jahr 2013 wieder ein interessantes Programm auf die Beine gestellt. So berichtet Fabian D. Schwarz am 26. Januar über "Neues vom Leben an sich". www.bingerbuehne.de

Zu einem absoluten Fastnachtshöhepunkt der Region hat sich der Nachtumzug des TuS Bingen-Büdesheim entwickelt. Der närrische Lindwurm wird sich am 9. Februar ab 18.33 Uhr durch den Büdesheimer Ortskern bewegen Seit nunmehr vier Jahren drängen sich mehr als 20.000 Menschen in den Gassen, um den auf 60 Zugnummern begrenzten Umzug zu erleben und mitzufeiern. Die drei schönsten Festwagen und originellsten Fußgruppen werden prämiert. www.nachtumzug-buedesheim.de.

Kulturland Rheingau

In der Brentanoscheune in Oestrich-Winkel bietet die Rheingauer Wein Bühne hochkarätige Veranstaltungen wie " Daniels Bistro" - Daniel Küblböcks eigene Bühnen-Show mit originellen Rheingauer Persönlichkeiten. Die Rheingau-Ikone Ulrike Neradt moderiert zweimal im Jahr die Talkshow "Rheingau Live". Die Comedy-Sparte präsentieren Ramon Chormann und Gerd Brömser mit seiner Show "Guude Gerd". www.rheingauer-wein-buehne.de

Seit 20 Jahren gibt es auf dem Eichberg in Eltville-Erbach eine Kleinkunstbühne. Begonnen wurde dieses Projekt als ein Ort, wo Patienten der Klinik und Bewohner der Region gleichermaßen an kulturellen Veranstaltungen teilnahmen. Heute ist es ein Spielort für Kabarett, Comedy und Musikgruppen von Folk bis World Music.

KiK im Weingut Diefenhardt steht für "Kabarett im Kabinettchen". Neben Gründerin Ulrike Neradt begeistern auch andere Künstler auf der Kleinkunstbühne. www.ulrike-neradt.de

Die Schnorrer Rallye in Kiedrich ist ein Highlight der Fastnacht im Rheingau. An der Altweiberfastnacht am 7. Februar ziehen im Laufe des Abends maskierte "Schnorrer" als Einzelmasken, als Paare oder in Gruppen durch Kiedrichs Gaststätten, welche unter den Augen einer Jury schnorrt und Stimmung macht. Um 0.01 Uhr gibt es dann im voll besetzten Festzelt die Demaskierung und die Preisverteilung für die besten Schnorrer. Die Preisträger nehmen auch am Kiedricher Rosenmontagszug teil.

Wiesbaden

"Dinner for One" - Fassenacht HELAU! Der Kult-Klassiker wird hier einmal anders und mit einem Frühstück auf der Kleinkunstbühne Lilien Palais am 3. Februar inszeniert. www.lilienpalais.de

Die fünfte Jahreszeit wird in der hessischen Landeshauptstadt schon seit 1859 offiziell gefeiert. 2013 startet der Jux am 7. Februar mit der traditionellen Altweiberfastnacht in der Wiesbadener Altstadt. Am Samstag, dem 9. Februar, schließt sich das Kinderfest mit Kinderumzug an. Am Fastnachtssonntag lockt der Wiesbadener Fastnachtsumzug viele Schaulustige auf die Straßen. Um 13.11 Uhr startet er am Elsässer Platz und bahnt sich seinen Weg durch die Innenstadt.

Schon vor der ganz heißen Phase wird in Wiesbaden kräftig Fastnacht gefeiert und eine Sitzung jagt die nächste. Im Wiesbadener Kurhaus kann man am 25. Januar an der Närrischen Riesling Gala teilnehmen, wo sich Weinproben von Spitzenweingütern des Rheingaus mit karnevalistischen Glanzpunkten verbinden. Am 3. Februar veranstalten die Erbenheimer Brummer ihre Prunksitzung.

Bad Homburg vor der Höhe

Das Kulturzentrum Englische Kirche lockt von Oktober bis April mit Kabarett, Kleinkunst, Konzerten und Ausstellungen. Am 7. Februar können sich die Gäste über Roy Hammer & die Pralinées freuen. Am 9. Februar geht es mit Erste Sahne - Die falschen Siebziger auf musikalische Zeitreise, gespickt mit Schlagern und Karnevalslieder. www.bad-homburg.de

Ebenfalls am 9. Februar findet im Steigenberger Bad Homburg die Clowns Night Party inklusive Begrüßungscocktail und Buffet statt. http://www.steigenberger.com/...

Die Veranstalter des Kurtheaters inszenieren mit Schauspielern des Pegasus Theaters und Musikern des Mainzer Kammerorchester am 4. Februar um 20.00 Uhr Mozarts Faschingsscherz in Wien. Hintergrund dieser Geschichte ist die Liebesgeschichte von Mozart und der Sopranistin Aloysia, der Schwester Mozarts späteren Frau Constanze.

Taunus

Im Deutschen Äppelwoi-Theater in Bad Homburg sind die Shows schräg und schrill. Das Besondere daran ist, dass das Publikum mitspielt. Die Kommentare oder Fragen der Zuschauer stellen das Improvisationstalent der Darsteller auf die Probe. www.deutsches-aeppelwoi-theater.de

Das Eschborn K, Kino & Kleinkunst ist eine moderne Einrichtung der Erwachsenenbildung und bietet dem Publikum neben Kursen auch einen hohen Unterhaltungswert mit Kinoprogramm sowie Comedy und Kabarett aus der Region. www.volksbildungswerk-eschborn.de

Der Flörsheimer Keller ist eine Kelleranlage im sogenannten "Frankfurter Hof". Der Gewölbekeller ist als Kleinkunstkeller mit Bühne und Küche ausgebaut, in dem die Stadt Flörsheim am Main ein Kleinkunstprogramm bietet. Comedians wie Johannes Flöck oder Hennes Bender treten 2013 auf. Der in weitem Umkreis beliebte Fastnachtsumzug in Flörsheim am Main beginnt am 10. Februar 2013 um 13.31 Uhr.

Friedrichsdorf bietet mit dem Forum Friedrichsdorf und Garniers Keller gleich zwei ausgezeichnete Bühnen für regionales und überregionales Kabarett und Comedy. Im Forum Friedrichsdorf werden 2013 Größen wie die Leipziger Pfeffermühle, Sissi Perlinger oder Dieter Hildebrandt erwartet. www.friedrichsdorf.de

Auch die Stadthalle in Oberursel (Taunus) bietet Comedy-Größen eine Bühne. Im März rockt Dave Davis den Saal und im Mai tritt Jürgen von der Lippe in dem Taunus-Städtchen auf. Der überregional bekannte Taunus-Karnevals-Zug schlängelt sich am Fastnachtssonntag ab 14.11 Uhr durch die Oberurseler Innenstadt.

Wetterau

In Ober-Mörlen in der Wetterau, dem "Klein Mainz am Usastrand", lockt am Fastnachtssonntag der traditionelle Fastnachtszug mit 111 Zugnummern. Mit rund 50.000 Besuchern ist es an diesem Tag einer der größten Züge in Hessen.

Humorvoll-literarisch geht es am 2. Februar im Kursaal Bad Salzhausen zu. Dort bietet Dietrich Faber "die Show zum Buch": Der Tod macht Schule. Steht in dem Krimi doch das heimische Gymnasium Nidda mit geheimnisvollen, finsteren und zuweilen skurrilen Typen im Mittelpunkt des Geschehens.

Das Badehaus 2 im Sprudelhof Bad Nauheim ist ein echtes Kooperationsprojekt zwischen der Theatergruppe "Alte Feuerwache" (TAF) und dem städtischen Fachbereich Kultur. Die TAF-Produktionen werden durch attraktive Gastauftritte ergänzt. Besonders auf die Vorpremiere des Musikkabarettisten Michael Krebs und die Hessenpremiere des Musikcomedyduos Carrington-Brown darf man sich 2013 freuen.

Am 10. Februar findet das Narrenfrühstück mit "Frau Kraft" um 10.00 Uhr im Bürgerhaus in Ortenberg statt. www.wittich.de

Und zum Schluss sorgt der kleinste Faschingsumzug Hessens in Heegheim am Faschingsdienstag, 12. Februar 2013 um 15.11 Uhr für ausgelassene Stimmung.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer