Von den Tropfsteinhöhlen Rübeland zum Mittelpunkt der Erde

Einzigartiges Theater-Erlebnis tief im Inneren der Harzer Berge

Der Goethesaal in der Baumannshöhle im Höhlenort Rübeland ist der größte Hohlraum im Inneren der Höhle. Dort befindet sich auch eine untertägige Naturbühne, auf dem regelmäßig Theater- und Konzert-Veranstaltungen stattfinden. Der Goethesaal fasst bis zu 270 Veranstaltungsgäste.
(lifePR) ( Oberharz am Brocken/Höhlenort Rübeland, )
Was hat der berühmte Wissenschaftler Alexander von Humboldt mit den Rübeländer Tropfsteinhöhlen zu tun? Stimmt, er begibt sich direkt vom Goethesaal der Baumannshöhle aus auf die sagenhafte „Reise zum Mittelpunkt der Erde“. Und das direkt zwei Mal. Am 03. und 04. August gastiert das Freie Theater Harz erneut mit dem Klassiker nach dem gleichnamigen Roman von Jules Verne in der sagenhaften Tropfsteinkulisse der Harzer Höhlen.

„Ein Theater-Stück, bei dem es um eine abenteuerliche Reise geht, die zum Kern unserer Erde führt: welch‘ bessere und passendere Kulisse gäbe es da als das Innere eines Berges“, freut sich Thomas Schult, Betriebsleiter der Rübeländer Tropfsteinhöhlen. Der Klassiker rund um das waghalsige Abenteuer des Hamburger Geologie-Professors Otto Steinbrock und seines Studenten Alexander von Humboldt sei in den vergangenen Jahren zum festen Bestandteil der Erlebnis-Theater-Reihe in der Rübeländer Baumannshöhle geworden. „Gerade in den Sommerferien ist man immer wieder auf der Suche nach besonderen Ausflugszielen und Highlights, die man mit seiner Familie besuchen kann“, bestätigt auch Markus Mende, Marketing-Chef der Rübeländer Tropfsteinhöhlen. Daher freue man sich, dass man in Zusammenarbeit mit den Theater-Akteuren auch in diesem Jahr erneut einen abwechslungsreichen Spielplan auf die Beine stellen konnte.

Am 23. und 24. August steht dann das Stück „Der kleine Prinz“ auf dem Tableau, ebenfalls ein bekannter Klassiker, der sich bereits in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit unter den Theater-Gästen erfreute. „Das sind dann vorerst die letzten beiden geplanten Theater-Termine“, bestätigt Mende, „zumindest für den Sommer“. Wie es im Herbst und Winter weitergehe, da möchte man sich noch nicht festlegen. „Wir sind aber bereits in der Planung mit unseren beiden Theater-Ensembles und werden sicherlich ein schönes Programm zusammenstellen“, so Mende.

Weitere Informationen rund um den Theater-Spielplan, die einzelnen Stücke sowie die Buchung von Tickets sind im Netz unter www.harzer-hoehlen.de sowie telefonisch unter 039454 - 49132 erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.