Connemara Folk Festival Malente 2009 - Folk vom Feinsten

Malente folkt vom 24. bis 26. Juli 2009 vor der Tews Kate

Pressebild Blind Man's Buff (JPG)
(lifePR) ( Malente, )
Unter eingefleischten Folk-Fans ist Malente/Holsteinische Schweiz seit nunmehr drei Jahren zu einem festen Begriff geworden. Hier erwartet die Kenner und Liebhaber des Folk eine einzigartige urig-romantische Atmosphäre vor der historischen Tews Kate und echte handgemachte Musik internationaler Vollblutmusiker.

Vom 24. bis 26. Juli steigt das Connemara Folk Festival 2009 am bekannten Ort und wiederum für alle Gäste eintrittsfrei. Veranstalter sind der als Whiskey-Botschafter bekannte Volker Rätzke sowie der Tourismus-Service Malente, Familie Pezi und die Balkanstuben Malente. Die Wirtschaftsvereinigung Malente und die GLC Glücksburg Consulting AG, Hamburg unterstützen das Folkfestival.

Außerdem organisiert die Wirtschaftsvereinigung Malente am 26. Juli einen verkaufsoffenen Sonntag. Insgesamt 40 Musiker aus den verschiedenen Sparten der Folkmusik sind für das diesjährige Festival engagiert worden.

Am Freitag, den 24.07.09 gegen 18.30 Uhr eröffnet das Folkduo Kluntjes mit ihrem Folk'n'Roll op Platt das 3. Connemara-Open-Air Folkfestival Malente 2009. De Kluntjes präsentieren Nordish Folk unplugged, die musikalische Mischung von Torfrock bis zu den Dubliners auf "platt". Ob auf platt- oder ausnahmsweise auch mal hochdeutsch, bei De Kluntjes ist gute Laune Programm, denn Irish Folk war die Mutter, Blues war der Vater und der Rock n' Roll stand Pate. Selbst vor der englischen Sprache machen die beiden Vollblutmusiker auf ihrer "Guinness meets Beugelbuddel-Tour 2009" keinen Halt mehr.

Seit 2005 ist das aus Henning Gussmann (Gesang, Gitarre) und Thorsten Franck (Gesang, Cajon, Mandoline, Bass) bestehende Duo nun schon im Norden unterwegs, um echte Folkstimmung zu verbreiten. Dabei haben die beiden Musiker viele bekannte Folk-, Rock- und Popklassiker "eingeplattdeutscht". In diesem Jahr stellen De Kluntjes auf ihrer Konzertreise durch Schleswig-Holstein ihre neue CD vor, die passend zum Bandnamen "...gehörich een im Tee!" heißt. Bereits bei zahlreichen Konzerten sorgten die beiden langjährigen Band- und bühnenerfahrenen Musiker für gute Unterhaltung und durften die Bühne erst nach mehreren Zugaben verlassen.

Als Höhepunkt des Festivals - gegen 20.30 - wird die Paul Daly Band aus München ihren Irish Folk zum Besten geben. Bandleader Paul Daly spielte bereits in verschiedenen Bands in Irland und Deutschland und teilte sich die Bühne mit Stars der irischen Musik wie "The Fureys", "The Wolfe Tones" und "Moving Hearts".

Mit der Paul Daly Band aus München haben sich die Veranstalter zwei Urgesteine dieses Genres engagiert. Bad Malente wird sich in einen Irish Pub verwandeln. Die Fans urwüchsiger handgemachter Musik vom nordwestlichen Rand Europas kommen auf ihre Kosten. Temperamentvolle, ausgelassene Nummern locken nach der Auftaktphase aufs Tanzparkett, sentimentale und getragene Stücke zaubern die Atmosphäre einsamer Küsten am Nordatlantik nach Malente.

Am 2. Tag - den 25.07.09 um 16.00 Uhr - wird die Kieler Gruppe Blind Mans Buff aufspielen und ihre Fans begeistern. Als Seglern, die sich auf den Planken der alten Fischkisten erst richtig zuhause fühlen, liegt den vier Musikern von Blind Man's Buff die Musik der Seeleute ganz besonders am Herzen - eben Sea Music: Da geht's an Bord der alten Großsegler, auf denen noch kräftiger Gesang für den richtigen Arbeitsrhythmus sorgte. Das Publikum wird mitgenommen auf Heringsfang an die englische Ostküste sowie in die Walgründe vor Grönland, es geht zum Zucker verladen nach Cuba und zum Whisky brennen an den Mississippi. Man erfährt, dass man als Besitzer eines grünen Bootes eigentlich nur Glück haben kann und wird schließlich in zwielichtige Hafenspelunken geschleppt, in denen leichte Mädchen den Seeleuten die frisch verdiente Heuer aus der Tasche ziehen.

Folk-Balladen wechseln mit kräftigen Shanties - a capella oder interessant instrumentiert - und zwischendurch gibt's immer wieder mitreißende Tänze aus Irland, Kanada oder anderen Küstenstaaten.

Umrahmt wird das Programm von kleinen Geschichten - natürlich nicht ohne dabei kräftig Seemannsgarn zu spinnen - und manchmal meldet sich auch der Seemann Kuttel Daddeldu von Ringelnatz zu Wort.

Um 18.00 Uhr wird die Lübecker Irish Folk-Punk-Rock-Band Nycromatics ihre schnellen temporeichen Songs zum besten geben. Nycromatics gehört zu den besten neuen Bands in der Folkszene. Sie haben einen unverwechselbaren Stil, der in die Beine geht und die Zuhörer begeistert.

Gegen 20.30 Uhr werden die Highlandrocker GET WET aus Heringsdorf die Abschlussband sein. Von Anfang an dabei, begeistern GET WET die Zuschauer beim Connemara Folk Festival in Malente. GET WET - das sind vier Schottenrocker, die sich einem speziellen Musikstil, dem so genannten HIGHLANDBEAT, verschrieben haben. Diese besondere Musikrichtung verbindet die Kraft der modernen Rockmusik und die Lebensfreude des Scottish Folk mit der Melodie und Sehnsucht der schottischen Highlands. GET WET tritt im gesamten Bundesgebiet auf und präsentiert sich stilecht im Karo-Look oder in Kilts und überzeugt durch eine positive, mitreißende Bühnenshow. Durch mittlerweile über 400 Konzerte, dazu gehören auch einige TV- und Radioauftritte, hat sich GET WET zu einer eindrucksvollen Live-Band entwickelt. Etliche Auszeichnungen, wie "Landesrockfestivalsieger 1995", "Finalist Bundes-Rockfestival 1995", "John Lennon- Förderpreisträger 1997" und "Finalist des Oxmox-Bandwettbewerbs 1997" haben außerdem dazu beigetragen, dass die Popularität von GET WET in Norddeutschland laufend weiter steigt.

Am Sonntag, den 26.07.09, geht es gleich um 11.00 Uhr entlang der Bahnhofstraße mit dem Walking Act "Piper Reed" los, Mit seiner Bagpipe und in schottischer Tracht wird Piper Reed, mit seinen Dudelsackklängen die Menschen in Bad Malente von 11-11.30 Uhr, 14.00-14.30 Uhr und um 16.30 Uhr - auf der Folkbühne begeistern. Gleichzeitig habe alle Geschäfte in Malente von 10.00 - 18.00 Uhr geöffnet.

Ab 12.00 Uhr laden die Veranstalter zum Frühschoppen an der Tews-Kate ein. Hier wird der beliebte schottische Liedermacher Alex Erskine aus Travemünde mit seinen Folksongs die Zuhörer verwöhnen. Hinter Alex Erskine verbirgt sich ein vielseitiger Songwriter, der ebenso viele Folk-, Rock- wie Popsongs und etliche Bluegrass-Stücke komponiert hat und der auch vor Countrymusic, Gospels und Blues nicht zurückschreckt. Mit seiner warmen Stimme und seiner natürlichen, humorigen Art begeistert er als Sänger seit vielen Jahren seine Fans in den Kultur-Cafés und Folkclubs. Dass er besonders schottisch-irischen Folk wirklich authentisch rüberbringt, liegt schlicht darin begründet, dass er als Schotte in seiner Muttersprache singt und in der keltischen Tradition groß geworden ist. Bei seinen Solo-Auftritten überzeugt er bei eigener Gitarrenbegleitung mit einer Musik ohne Schnörkel "straight and hard from the soul". Traditional and Contemporary Scottish-, Irish- and American Folk, witzige, humorvolle Songs und Trinklieder zum Mitklatschen stehen ebenso auf seinem Programm wie lyrische Lieder zum Nachdenken und Träumen sowie Balladen mit persönlichen Geschichten.

Gegen 13.30 Uhr wird die Folkband "Das Walte Hugo" aufspielen. Aus der Idee, eigene musikalische Ideen in ungewöhnlicher Form zu präsentieren, entstand "Das walte Hugo!". Nach zwölf Jahren bei "Mickle a do" war Patrick Goeser auf der Suche nach Möglichkeiten, seine eigene Musik in eine bühnenreife Form zu bringen. So entstand der Wunsch, eine neue Band zu gründen, die einen anderen Klang in die Folkwelt bringen sollte. Das Ergebnis ist das Quartett "Das walte Hugo!". Die ungewöhnliche Kombination von Posaune, Saxofon, Sackpfeife, Cister und Percussion besticht durch ihre Klangfülle und Farbigkeit. Die größtenteils selbst geschriebenen Stücke verraten dabei Einflüsse aus verschiedenen musikalischen Traditionen, von Irland bis nach Osteuropa, aber auch augenzwinkernde Anleihen bei Jazz und Pop sind nicht zu überhören. Viele der Arrangements zeigen eine vielschichtige Mehrstimmigkeit, andere eine manchmal etwas irritierende Rhythmik. Was "Das walte Hugo!" bietet, ist also keine Hintergrundmusik, sondern lädt ein zum Zuhören und Mitwippen.

Ab 15.30 Uhr wird die 15 Mann starke Watten-Pipeband Hattstett e.v. durch Bad Malente vom Lenter Platz durch den Bahnhofsplatz bis zur Tews-Kate musizieren und marschieren. Ein musikalischer An- und Augenblick, der sich lohnt.

Gegen Abend spielt ab 17.30 Uhr die Band Cracky Bones mit ihrem Irish Folk auf. Die Band, die aus den Musikern Arnd Kretschmer (Gesang, Gitarre), Thorsten Franck (Mandoline, Banjo, Bodhran, E-Gitarre), Merle Junge (Geige, Flöte) und Helge Theusner (Bass, Gesang) besteht, macht feinste Irish Folk-Musik. Das Repertoire reicht von Jigs und Reels, traditionellen instrumentalen Tanz-Stücken, über bekannte irische Trinklieder bis hin zur gefühlvollen Ballade, die natürlich nicht fehlen darf. Besonders hervorzuheben sind der mehrstimmige Gesang und die instrumentale Vielseitigkeit der Gruppe, die sich daraus ergibt, dass alle Bandmitglieder mehrere Instrumente beherrschen. Außerdem verstehen es die Musiker, die allesamt über langjährige Band- und Bühnenerfahrung verfügen, durch ihre Publikumsnähe die Zuhörer mitzureißen wie kaum eine andere Band. In den vergangenen fünf Jahren begeisterten die Bones bei ihren zahlreichen Auftritten in ganz Norddeutschland, bei denen sie die Bühne oftmals erst nach mehreren Zugaben verlassen durften.

Als Abschluss-Highlight des 3. Connemara-Open-Air-Folkfestivals in Malente sind die Celtic Cowboys aus Hamburg eingeladen. Die Band hat sich zum Ziel gesetzt, gute Musik für fröhliche Menschen zu machen - und wer den Alltag und seine Sorgen vergessen möchte, sollte sein Pferd satteln und mit den Cowboys gen Holsteinische Schweiz reiten. Die Kombination aus keltischer Musik und Songs der Westmänner gelingt den sympathischen Jungs mit Leichtigkeit, immerhin vereinen sie mehr als 100 Jahre Bühnenerfahrung. Die Musiker haben bisher unter anderem in Bands wie Garifin, UKW Band und Trasnú mitgespielt. Dabei nehmen sie bei ihren Sprüngen von den grünen Hügeln Irlands zur trockenen Prärie ihre Gefolgsleute auf eine spannende Reise mit. Die irischen Jigs und Reels sowie die Lieder des Westens wurden hierfür mit dem Lasso fest verzurrt. Am Ende werden die Pferde am Tresen abgegeben, wo bereits ein frisch gezapftes Guinness und ein Mikrofon bereitstehen.

Die Veranstalter danken den zahlreichen Sponsoren für ihre Unterstützung. Der Eintritt für die Veranstaltung ist kostenlos. Kulinarische Genüsse und Getränke werden an verschiedenen Ständen angeboten. "Mittlerweile hat sich die Tradition eingebürgert, dass sich Paare gerne auf dem Connemara-Open-Air-Folkfestival verloben", erklärt Volker Rätzke, Initiator und Veranstalter des Connemara Folk Festival. "Dafür bieten wir gerne organisatorische Hilfe", so Volker Rätzke. Weitere Informationen finden Folkfans unter www.mc-raetzke.de oder auf der Website www.bad-malente.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.