Zuckertüten für den fachlichen Nachwuchs

Hotel an der Therme Bad Sulza begrüßt neue Auszubildende

Zuckertüten für den fachlichen Nachwuchs (lifePR) ( Bad Sulza, )
Verstärkung aus nah und fern: in der vergangenen Woche hat das Hotel an der Therme Bad Sulza seine neuen Auszubildenden begrüßt. Dabei stand neben dem gegenseitigen Kennenlernen vor allem die Einweisung in das Unternehmen und seine verschiedenen Abteilungen im Mittelpunkt.

Insgesamt konnte das Hotel fünf angehende Fachkräfte gewinnen, wobei sich Paul Lawatsch und Lukas Erwin Pels für eine Ausbildung zum Hotelfachmann entschieden haben, während Dominic Krause seine Laufbahn als Koch antritt. Mit den von den Philippinen stammenden Ramon Anft, der ebenfalls eine Lehre zum Koch durchläuft, und dem Afghanen Jamshed Ali Atiqullah, der zur Fachkraft im Gastgewerbe ausgebildet wird, kann das Hotel auch erneut auf internationale Unterstützung zählen.

Der Tag startete mit der feierlichen Übergabe der Zuckertüten durch Ausbildungskoordinatorin Heike Schäfers-Gurski und den verschiedenen Abteilungsleitern des Hotels. Nach den anschließenden Belehrungen und Einführungen in die für die Ausbildung wichtigen Themen erhielten die künftigen Fachkräfte noch eine Hausführung mit Besichtigung der Büros und der internen Bereiche, bevor sie in ihre jeweiligen Abteilungen übergeben wurden.

Zudem werden den Auszubildenden auf bewährte Weise Paten aus den höheren Lehrjahren zur Seite gestellt. Diese erleichtern den Einstieg in das Unternehmen und stehen bei aufkommenden Fragen beratend zur Seite. Im Jahr 2013 von Heike Schäfers-Gurski ins Leben gerufen, hilft das Paten-Konzept Neueinsteigern, sich schneller im Unternehmen zurecht zu finden.

Neben der klassischen Ausbildung bietet das Hotel an der Therme auch die Möglichkeit, eine Berufsausbildung im Rahmen eines dualen Studiums zu absolvieren. Das Bewerbungsverfahren hierfür ist derzeit in vollem Gange, so dass man sich bei Interesse noch bewerben kann. Die Studieneinsteiger werden im Oktober im Unternehmen begrüßt.

Heike Schäfers-Gurski: „Der Fachkräftemangel stellt die Hotel- und Gastronomiebranche bereits seit einigen Jahren vor erhebliche Probleme. Insofern sind wir froh, motivierte Neueinsteiger im Unternehmen willkommen heißen zu können. Dabei beschränken wir unseren Blick nicht nur auf Thüringen und Deutschland, sondern sind stets offen für Bewerber aus aller Welt – mit Erfolg. Unseren neuen Auszubildenden wünschen wir einen erfolgreichen Start in das Berufsleben.“

Insgesamt lernen derzeit 18 gewerbliche Auszubildende im Hotel an der Therme Bad Sulza, die in den Berufen Hotelfachmann/-frau, Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau und Fachkraft im Gastgewerbe ausgebildet werden. Zudem ist das Hotel Praxisunternehmen für eine Studierende, welche ihre theoretische Ausbildung an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach absolviert.  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.