Toskana Therme Bad Sulza feiert zwanzigsten Geburtstag

Toskana Therme Bad Sulza, Foto: Ollertz & Ollertz (lifePR) ( Bad Sulza, )
Am Samstag, den 23.11.2019 ab 10:00 Uhr feiert die Toskana Therme Bad Sulza ihren zwanzigsten Geburtstag. Über den Tag verteilt findet dazu ein ganz besonderes Programm im Wasser und im Trockenen statt.

Bei der Nixentraumzeit lernen Kinder die fabelhafte Welt der Meerjungfrauen, Wassermänner, Nöcks und Nixen mit „waschechten Kostümen“ und passender Bemalung kennen. Und wer einmal mit einem Nixenschwanz schwimmen möchte, kann dies hier ausprobieren. Außerdem wird die Künstlerin Oona Leganovic zugegen sein und die Jubiläumseindrücke und –augenblicke in charmant-schemenhafte Aquarelle verwandeln, deren Entstehungsprozess das Publikum live auf dem Projektionsglobus verfolgen kann.

Für weitere künstlerische Höhepunkte sorgt der Apoldaer Mirko Gerwenat mit seinem Team von renommierten Bodypainterinnen, die die kugelrunden Babybäuche ausgewählter und vorangemeldeter schwangerer Damen mit wundervoll farbenfrohen Motiven verzieren werden. Auch diese Aktion können die Gäste dank Salve.TV-Übertragung auf dem Projektionsglobus miterleben. Seinen krönenden Abschluss finden die Festlichkeiten am Abend mit dem Auftritt phantastischer Wasserwesen, die auf ihre Weise zum Thermenjubiläum gratulieren.

Als im November 1999 die Toskana Therme erstmals ihre Pforten öffnete, konnte man nur erahnen, wohin die Reise gehen wird. Zwanzig Jahre später ist das Bad ist zu einem echten Publikumsmagneten für Gäste aus Nah und Fern geworden und hat sich zudem als Institution für Entspannung und Kultur etabliert. Erheblichen Anteil daran hat das einmalige Konzept Liquid Sound® - Baden in Licht und Musik. Nicht umsonst gab die EXPO 2000 ihr amtliches Siegel für das Weltprojekt „Liquid Sound in der Toskana des Ostens“ in der Kategorie Gesundheit und Zukunft. Im gleichen Jahr wurde es von der New York Times als eines der besten 100 Spas weltweit bezeichnet. Darüber hinaus erhielt das Bad eine Reihe von Preisen wie den vom Freistaat verliehenen Thüringer Ingenieurpreis oder den IOC/IAKS Award, verliehen vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und der Internationalen Vereinigung Sport-und Freizeiteinrichtungen (IAKS).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.