Schritt in die Zukunft: Hotel an der Therme Bad Sulza verabschiedet Auszubildende

v.l.n.r.: Heike Schäfers-Gurski (Ausbildungsleiterin Toskanaworld), Thomas Fahlbusch (Abteilungsleiter Aus- und Weiterbildung IHK Erfurt), Tetiana Chaplii (Köchin), Kateryna Kinter (Restaurantfachfrau),Tina Edinger (Restaurantfachfrau), Lukas Agatha (F+B Manager Hotel an der Therme Bad Sulza), Pavlo Labaz (Restaurantfachmann), Peter Petz (Empfangschef Hotel an der Therme Bad Sulza), Maximilian Tittel (Hotelfachmann), Klaus Lohmann (Kommunikationsmanager Toskanaworld) / Foto © Toskanaworld (lifePR) ( Bad Sulza, )
Für die sechs Auszubildenden im Hotel an der Therme ist es der Beginn eines neuen Lebensabschnitts: am 28. Juni verabschiedete das Hotel an der Therme Bad Sulza seine Absolventen im Rahmen eines traditionellen Mittagessens im Restaurant „Felix“. Neben den drei Restaurantfachleuten Tina Edinger, Kateryna Kinter und Pavlo Labaz zählten dazu auch der Hotelfachmann Maximilian Tittel und die Köchin Tetiana Chaplii. Der Kaufmann für Tourismus und Freizeit Andrei Bicbaiev schloss seine Ausbildung ebenfalls erfolgreich ab, war jedoch zum Termin verhindert.

In Anwesenheit von Heike Schäfers-Gurski, Ausbildungskoordinatorin der Toskanaworld, und verschiedenen Abteilungsleitern des Hotel an der Therme stand bei der Verabschiedung mit Zeugnisübergabe vor allem der Austausch und Rückblick auf die Ausbildungsjahre und die gesammelten Erfahrungen im Mittelpunkt. Ebenfalls anwesend war Thomas Fahlbusch, Abteilungsleiter Aus- und Weiterbildung  bei der IHK Erfurt. Er gratulierte den Absolventen zu den bestandenen theoretischen und praktischen Prüfungen und wünschte Ihnen viel Erfolg für die berufliche Zukunft.

Fünf der sechs Auszubildenden werden das Unternehmen auch zukünftig in den verschiedenen Bereichen unterstützen. Ein Umstand, über den sich der Betrieb besonders erfreut zeigt, nimmt doch die Mitarbeiterbindung in Zeiten des Fachkräftemangels einen immer höheren Stellenwert in der Gastronomie und Hotellerie ein.

Unter den zukünftigen Kolleginnen und Kollegen sind mit Tetiana Chaplii, Kateryna Kinter und Pavlo Labaz auch drei Absolventen aus der Ukraine, die im Rahmen eines 2015 ins Leben gerufenen Initialprojektes ihre Ausbildung im Hotel an der Therme durchliefen. Das seinerzeit von der IHK Erfurt  unter besonderer Verantwortung von Frau Liliana Hrytsyshyn koordinierte und unterstützte Programm wurde auf eigene Initiative der Toskanaworld in Zusammenarbeit mit der Thüringer Agentur für Europäische Programme e.V. fortgeführt. Ziel ist es, sich mit den Themen der Integration ausländischer Jugendlicher in die Unternehmen und die Heranführung an einen Ausbildungsberuf im Dienstleistungsbereich auseinanderzusetzen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.