Dienstag, 21. November 2017


Marion Schneider als Referentin auf dem Spa and Wellness International Congress in Russland

Marion Schneider, geschäftsführende Gesellschafterin der Toskanaworld-Gruppe, besucht derzeit als Referentin den vierten Spa and Wellness International Congress im russischen Kislovodsk

Bad Sulza, (lifePR) - In ihrem Vortrag mit dem Titel geht sie auf die Bedeutung von innovativen Wellnesskonzepten für Kommunen ein und verdeutlicht am Beispiel der Toskanaworld-Unternehmensstandorte Bad Sulza, Bad Schandau und Bad Orb, wie die Wirtschaft der Kurorte vom Betrieb der Toskana Thermen nachhaltig profitiert.

Der Spa and Wellness International Congress ist eine Fachveranstaltung der Wellnessbranche, die sich insbesondere mit den Themen Balneologie und Wellnesstourismus in Russland und Osteuropa beschäftigt. Das Programm beinhaltet wissenschaftliche und branchenspezifische Vorträge, Podiumsdiskussionen und Möglichkeiten der Vernetzung. Die vierte Ausgabe des Kongresses ehrt das 300. Jubiläum der Einrichtung der ersten Thermalresorts in Russland durch Peter den Großen. Der Austragungsort Kislovodsk liegt im Kauksaus und ist von über 100 Thermalquellen umgeben.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer