Tessin - Kulinarische Ausflüge im Herbst

Tessin - Kulinarische Ausflüge im Herbst (Copyright: Jacques Perler) (lifePR) ( Bellinzona, )
Der Herbst im Tessin gleicht einer Farbpalette: Die Kastanienwälder glühen in den schönsten Farben und Grün, Rot und Gelb leuchten die Weinberge in der Herbstsonne. Doch nicht nur die Natur, sondern auch die Tessiner Küche schöpft zu dieser Jahreszeit aus dem Vollen. Kastanien, Risotto, Polenta, Käse, Salumi, Pilze, Wild, Kürbis und Merlot sorgen für Abwechslung auf dem Teller. Zahlreiche kulinarische Ausflüge bieten Gelegenheit, die lokalen Köstlichkeiten zu probieren und die Produzenten persönlich kennenzulernen.

Samstags Besuch im Weinkeller in der Region Lugano

Die Trauben im Tessin bringen ausgezeichnete Qualitätsweine hervor. Wer den guten Tropfen probieren und sich dabei fachkundig beraten lassen möchte, dem empfiehlt sich der Besuch eines renommierten Weinguts mit der dazugehörigen Weindegustation. Mit dem Angebot «Saturday Wine Cellar Visits» bietet die Region Lugano an fünf Samstagen im Herbst Gelegenheit dazu. Die kulinarischen Exkursionen starten am 21. September mit dem Besuch bei Ivo Monti in der Cantina Monti an den grünen Hängen von Cademario. Der Ausflug am 12. und 19. Oktober ist der Fattoria Moncucchetto gewidmet, deren futuristisches Gebäude aus der Feder von Stararchitekt Mario Botta stammt. Doch nicht nur die Architektur begeistert hier, auch die Weine sind hervorragend – präsentiert von Önologin Christina Monico. Mit den Ausflügen am 2. November zum Weingut Tenuta San Giorgio und am 9. November zur Weinkellerei Tenuta Bally & von Teufenstein folgen zwei weitere Besuche bei Top Winzern des Tessins. Das Angebot ist buchbar ab 20 Schweizer Franken und muss im Voraus beim Ente Turistico del Luganese reserviert werden. 

www.luganoregion.com

Chestnut Day in Vezio im Malcantone

Einst Brot der Armen, gehört die Kastanie heute zu den kulinarischen Traditionen des Tessins. Für die Winterzeit haltbar gemacht wurde sie in fast allen Dörfern im sogenannten Grà, von denen heute nur noch drei in Moghegno, Muggio und Vezio in Gebrauch sind. In diesem kleinen Steinhaus wird die Kastanie einige Wochen getrocknet. Das Be- und Entladen des Gràs wird mit einem Kastanienfest gefeiert wie beispielsweise in Vezio. Wer die «Ladung des Grà» miterleben möchte, dem bietet die Region Lugano Gelegenheit dazu bei einem geführten Ausflug zum Kastanienfest am 13. Oktober 2019. Gestartet wird der Tag mit einem Spaziergang auf dem Kastanienweg von Arosio nach Vezio, der in prächtigen Herbstfarben leuchtet. Wer will, kann unterwegs Kastanien für zu Hause sammeln. Während des Kastanienfestes erwartet die Ausflügler ein traditionelles Mittagessen mit lokalen Produkten, zu dem die lokale Bierbrauerei aus Bioggio das Kastanienbier «Dagrà» anbietet. Der Ausflug startet und endet in Lamone bei Lugano und kostet 40 Schweizer Franken pro Person.

www.luganoregion.ch

Quintour – gastronomische Tour auf zwei Rädern

Quintour heisst die gastronomische Radtour, mit der man bequem im Sattel eines E-Bikes die Gegend rund um Bellinzona kennenlernen kann. Mit auf den Weg gibt es ein köstliches Lunchpaket mit lokalen Spezialitäten des Tessins. Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Routen, eine zu den Burganlagen von Bellinzona, die seit 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören und eine weitere durch die Magadinoebene, die über ruhige Landstrassen durch eine von Wasserläufen durchzogene Auenlandschaft führt. Die Self-guided Tour startet jeweils am Bahnhof von Bellinzona am Infopoint des Tourismusbüros zum Preis ab 35 Schweizer Franken, inklusive Baumwollrucksack mit reichhaltigem Lunchpaket sowie Informationen zur Strecke und Karten. Das E-Bike gibt es für eine Tagesmiete von 55 Schweizer Franken ebenfalls am Bahnhof bei BikePort. Und wer die Tour mit einem reichhaltigen Aperitif Buffet gebührend beenden will, kann dies für 35 Schweizer Franken dazubuchen und einen Stop in Monte Carasso bei Quintorno einlegen, ein Geschäft das sich auf lokale und saisonale Produkte spezialisiert hat.

www.quintour.ch

In gir par cantin – geführte Radtour zu den Weinkellern rund um Locarno

Samstags um 8.30 Uhr ist Treffpunkt am Bahnhof von Locarno für eine begleitete Velotour durch die Weinkellereien am Lago Maggiore. Nach einem kleinen gemeinsamen Frühstück führt der zehn Kilometer lange kulinarische Ausflug am See und dem Fluss Maggia entlang zu drei Weinkellern der Region: Dem Bauernhof und Weingut Terreni alla Maggia, wo der Tessiner Reis Loto angebaut wird, zu Chiodi Vini und zur Cantina Delea. Dort gibt es jeweils eine Führung mit Degustation von Weinen, begleitet von Tessiner Spezialitäten. Zum Abschluss gibt es noch ein hausgemachtes Gelato auf der Piazza in Locarno, bevor die Tour um 13.30 Uhr wieder am Bahnhof endet. Die Tour findet bis 19. Oktober jeweils samstags statt und kostet 79 Schweizer Franken pro Person. Inbegriffen ist die Fahrradmiete, eine Wasserflasche, Kaffee und Gipfeli, die drei Weindegustationen sowie das Eis und die kompetente Führung der Tour.

www.ingirparcantin.ch

Food Trail in Mendrisio – kulinarische Schnitzeljagd durch die Stadt

Neu bietet Mendrisio eine genussvolle Schnitzeljagd durch die Stadt, die bisher nur in einigen Orten in der Deutschschweiz angeboten wird. Mit Rätseln und Hinweisen ausgestattet geht es durch die historische Altstadt zu sechs Genussstationen, bei denen die Schnitzeljäger regionale Spezialitäten probieren dürfen. Darüber hinaus erfährt man durch die Rätsel Wissenswertes über die Geschichte der Region und lernt verborgene Ecken kennen. Der Food Trail in Mendrisio dauert circa drei Stunden und kann dienstags bis freitags zwischen 9 und 11.15 Uhr gestartet werden. Los geht die Genusstour am Tourismusbüro zum Preis von 49 Schweizer Franken pro Person. Für Kinder und Familien gibt es einen Rabatt.

www.foodtrail.ch

Mendrisiotto Terroir: Vino, Zincarlin und Boccia

Bei der Weinlese mithelfen? Im Keller die ersten Fassproben miterleben? Mit den unterschiedlichen Winzern fachsimpeln? Wer eine Tour bei Mendrisiotto Terroir bucht, erlebt die Kunst des Weinmachens hautnah. Und noch viel mehr: Die geführten Touren, die zwischen einem und sieben Tagen buchbar sind, führen etwa zum Steinbruch von Arzo oder zu spannenden Museen wie dem Museo Vincenzo Vela. Unterwegs lernt man kulinarische Spezialitäten wie den Zincarlin kennen und kann aktiv sein mit Fahrradfahren, Boccia spielen oder Wandern. Die „önologischen und gastronomischen Erlebnisse“ werden als Standardtouren angeboten oder können massgeschneidert zusammengestellt werden. Mendrisiotto Terroir ist eine Initiative von Carlo Crivelli, Geschäftsführer der Borgovecchio Vini SA, die im Bereich der Produktion und dem Vertreib von Wein tätig ist. Die Touren durch das Mendrisiotto, dem übrigens grössten Weinanbaugebiet des Tessins, bietet er in Zusammenarbeit mit seinem breiten Netzwerk an Winzern, Produzenten und kulturellen Institutionen der Region an. 

www.mendrisiottoterroir.ch
ticino.ch/vigneti
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.