Amerikanisches Eisen für deutsche Berufsschule

Thunderbike spendet eine Harley-Davidson und Motoren/Getriebe zur Ausbildung

Übergabe der Harley-Davidson (lifePR) ( Hamminkeln, )
Seine Finger waren meist dezent ölverschmiert. Schon als Kind liebte es Tim van der Meijs (24), an Zweirädern mit und ohne Motor herum zu schrauben und mit 6 Jahren saß er zum ersten Mal auf einem Cross- Motorrad. Diese Begeisterung ließ ihn nie mehr los. Und so landete Tim Ende 2014 nach der Schule in einer Lehre zum Zweiradmechatroniker mit überbetrieblichen Lehrgängen am Bertolt-Brecht-Berufskolleg in Duisburg. Seit April 2015 ist er bei Thunderbike, dem autorisierten Harley-Davidson Händler für den Niederrhein, unter Vertrag und mit der Berufsschule klappte es so gut, dass der angehende Profischrauber schon vorzeitig, nämlich Anfang 2017, seine Ausbildung als Zweiradmechatroniker abschließen durfte – ausgezeichnet als Jahrgangsbester mit einer Ehrenurkunde der Handwerkskammer. Grund genug für Andreas Bergerforth, Geschäftsführer der Harley-Davidson Vertretung Thunderbike, Danke zu sagen: „Ich bin nicht nur beeindruckt von Tims Leistung und seiner Leidenschaft für Motorräder, sondern auch vom Bertolt-Brecht-Berufskolleg und seinen Ausbildern, die bereits etliche unserer Lehrlinge unterrichtet haben. Daher wollen wir uns mit einem besonderen Geschenk bei der Berufsschule bedanken, nämlich mit einer Harley-Davidson Softail Custom sowie zwei Motoren und drei Getrieben, die künftig als Schulungsmaterial bei der Lehrlings-Ausbildung dienen werden.“ Doch Thunderbike wäre nicht Thunderbike, wenn man es dabei hätte bewenden lassen. So wurden die Motoren- und Getriebegehäuse fachgerecht aufgeschnitten, um ihr kompliziertes Innenleben und ihre Funktion dem Blick der Lehrlinge preiszugeben.

Am Dienstag, dem 13. November übergab Andreas Bergerforth das Motorrad sowie die Motoren und Getriebe an Yorck Kuhlmann, den Leiter des Bildungsgangs Zweiradmechatronik am Duisburger Bertolt-Brecht-Berufskolleg. Und der freute sich riesig, denn Lehrmittel im Bereich Motorrad sind leider rar an seiner Ausbildungsstätte und keine noch so gute Theorie ist imstande, Praxis und Übung am realen Objekt zu ersetzen. Mit von der Partie war auch ein strahlender Tim van der Meijs, der sich inzwischen keineswegs auf seinen Lorbeeren ausgeruht, sondern mit der Weiterbildung zum Meister begonnen hat. Im kommenden Januar wird er seinen Meisterbrief in der Tasche haben – und bei Thunderbike bleiben. „Die Vielfalt der Arbeit, die Fertigung von Teilen und Custombikes und das Grundkonzept unserer Firma mit Events finde ich super“, erläutert der angehende Meister, „und zudem sind wir ein tolles, großes Team!“ Wer Tim van der Meijs, Andreas Bergerforth und Thunderbike kennenlernen will, besucht die Website www.thunderbike.de oder schaut auf einen Kaffee in Hamminkeln herein.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.