Ministerium erhebt Disziplinarklage gegen Lehrer - Dienstenthebung bleibt aufrecht erhalten

(lifePR) ( Erfurt, )
Das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur setzt das Disziplinarverfahren gegen den Grundschullehrer Stefan K. mit dem Ziel fort, ihn aus dem Schuldienst zu entfernen. Mit diesem Schritt reagiert das Ministerium auf die Tatsache, dass die Revision in dem Strafverfahren gegen den Lehrer zurückgenommen wurde. Das Landgericht Erfurt hatte Stefan K. im November 2009 vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener aus Mangel an Beweisen freigesprochen.

Laut Ministerium beinhaltet das Urteil jedoch Sachverhalte, die disziplinarrechtlich von erheblicher Relevanz sind. Aus diesem Grund wird zeitnah eine Disziplinarklage beim zuständigen Disziplinargericht erhoben. Die vorläufige Dienstenthebung von Stefan K. bleibt aufrecht erhalten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.