Matschie gratuliert Schulen zum "Jugend forscht Schulpreis"

(lifePR) ( Erfurt, )
Bildungsminister Christoph Matschie gratuliert fünf Thüringer Schulen zur Auszeichnung mit dem "Jugend forscht Schulpreis 2012". Für ihr besonderes Engagement bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb werden das Carl-Zeiss-Gymnasium Jena, die Caspar-Aquila-Grundschule Saalfeld, das Ernestinum Gotha, das Gymnasium Prof. Fritz Hofmann in Kölleda und das Gymnasium Gleichense in Ohrdruf morgen (Samstag) in Köln feierlich geehrt. Jede der insgesamt 79 Gewinnerschulen erhält ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Nach den Worten von Matschie zeigt der Wettbewerb eindrucksvoll, dass kreative Ideen und Forscherdrang an Thüringens Schulen zu Hause sind. "Unsere Schulen sind Forschungslabore für Nachwuchsnaturwissenschaftler. Hier geben wir ihnen die Möglichkeit, Neues zu entdecken und ihre Kreativität zu entfalten. Besonders gut ist das den fünf Preisträgern gelungen. Ich danke allen Lehrerinnen und Lehrer für ihre ausgezeichnete Arbeit. Ohne ihren großen Einsatz wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen."

Weitere Informationen im Internet unter: www.jugend-forscht.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.