Römisches Streichorchester spielt Morricone und Tschaikowski

Santa Cecilia String Orchestra kommt am Sonntag, 26. September in die Philharmonie Essen

Luigi Piovani / Foto: Ianniello e Pasqualini
(lifePR) ( Essen, )
Ennio Morricones Soundtrack zum amerikanischen Monumentalfilm „Moses“ ist längst ein Klassiker der internationalen Filmmusik. Und auch die Komposition zum ergreifenden Drama „Das Leben ist schön“, für die Nicola Piovani mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, gehört zu den Meisterwerken der Filmgeschichte. Auszüge aus diesen musikalischen Perlen sind jetzt in der Philharmonie Essen zu erleben, wenn am Sonntag, 26. September, um 17:00 Uhr das Santa Cecilia String Orchestra zu Gast ist. Unter der Leitung von Luigi Piovano führt die musikalische Reise des Ensembles, das sich 2013 aus Reihen des renommierten Orchesters der Accademia Nazionale di Santa Cecilia gebildet hat, aber noch in ganz andere Gefilde: Tango-Klassiker von Astor Piazzolla stehen ebenso auf dem Programm wie Tschaikowskis Serenade C-Dur, op. 48.

Schon immer bildete die Kammermusik einen Schwerpunkt in den Aktivitäten des von Sir Antonio Pappano geleiteten Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia. In den vergangenen Jahren haben die Musiker*innen des Klangkörpers unterschiedliche Ensembles gebildet. Unter der Leitung von Luigi Piovano, Solocellist der Accademia Nazionale, formierte sich vor acht Jahren das Santa Cecilia String Orchestra. 2014 gab das Ensemble seine ersten Konzerte in Italien, die von Anfang an sehr erfolgreich verliefen. Seitdem glänzen die Streicher nicht zuletzt mit diversen CD-Produktionen, die stets erstklassige Bewertungen erhielten.

Einlassbedingungen: Der Besuch des Konzertes ist nur für nachweislich vollständig Geimpfte, Genesene oder mit einem bestätigten negativen Schnelltest möglich („3G-Regel“). Auf Nachfrage ist zudem ein Lichtbildausweis oder ein vergleichbares amtliches Ausweispapier vorzulegen. Das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske ist im gesamten Gebäude außer am Sitzplatz notwendig.

Karten (€ 33,00) sind erhältlich im TicketCenter der TUP, II. Hagen 2 (Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr), an der Kasse des Aalto-Theaters, Opernplatz 10 (Di-Sa 13:00-18:00 Uhr), telefonisch unter T 02 01 81 22-200 (Mo und Sa 10:00-16:00 Uhr; Di-Fr 10:00-18:00 Uhr) sowie online unter www.theater-essen.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.