Konzert im Wandel: Pekka Kuusisto und das Mahler Chamber Orchestra

Am Sonntag, 17. November 2019, um 19 Uhr in der Philharmonie Essen

Pekka Kuusisto (lifePR) ( Essen, )
Die Musiker sind weiß gekleidet, barfuß, und einen Dirigenten gibt es nicht. Wenn der Violinist Pekka Kuusisto und das Mahler Chamber Orchestra am Sonntag, 17. November 2019, um 19 Uhr in der Philharmonie Essen zu Gast sind, darf man auf ein nicht ganz alltägliches Konzert gespannt sein. „Shapeshifters“ – „Formwandler“ – lautet der Titel des Abends. Die Regisseurin Jorinde Keesmaat und die Lichtdesignerin Desirée van Gelderen haben ein Konzertformat entwickelt, das die Wahrnehmung des Publikums verändern will. Und auch die Musiker selbst sind aufgefordert, über ihre Rolle auf, neben und vielleicht sogar außerhalb der Bühne nachzudenken. „Pekka Kuusisto hat mich gefragt, ob ich mit ihnen arbeiten möchte“, sagt Keesmaat, „denn sie wollten etwas Neues machen, etwas verändern.“ Das Publikum werde sich wundern, wer diese Musiker seien, verrät Keesmaat. „Sie sind Menschen, und sie sind Schauspieler. Sie sind Musiker, sie sind Sprecher, sie sind Bühnen-Manipulatoren.“ Ausgangspunkt des Konzertes ist das Werk „Thirteen Changes“ von Pauline Oliveros, uraufgeführt 1986. Das weitere Programm schlägt einen Bogen vom Barock (Henry Purcell) über die Klassik (Mozarts Violinkonzert Nr. 4), die klassische Moderne (Bartóks Konzert für Orchester) bis hin zu Kompositionen des 21. Jahrhunderts (Andrea Tarrodi und Thomas Adès).

Karten (€ 33,00) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.