Kinder ab sechs Jahren entdecken die Sinnesorgane

Familienprogramm am Sonntag, 7. April 2019, um 11 und 12:30 Uhr im Aalto-Theater

„Abenteuer Vorlaut“- Perricone Mario (lifePR) ( Essen, )
Kann man Musik mit den Augen hören, mit den Ohren riechen oder gar mit der Haut fühlen? Wie das möglich ist, zeigen jetzt am Aalto-Theater die beiden schrulligen Madämchen Fräulein Vorlaut (Marie-Helen Joël) und Miss Betterknower (Christina Clark) in ihrem aktuellen „Abenteuer Vorlaut“-Programm „Ohren auf im Tageslauf“ für Kinder ab sechs Jahren. Für die beiden Vorstellungen am kommenden Sonntag, 7. April, um 11 und 12:30 Uhr im Aalto-Foyer sind noch einige Karten erhältlich. Schon Aristoteles im alten Griechenland legte für den Menschen fünf Sinne fest. Jedem Sinnesorgan ist eine bestimmte Art der Wahrnehmung zugeordnet. Fräulein Vorlaut und ihre Freundin Miss Betterknower sind bekannt für weitere Lieblingssinne wie Eigensinn, Blödsinn und Unsinn. Aber mit ihrem sechsten Sinn entdecken sie ganz neue Fähigkeiten. Der Ton macht die Musik! Und beeinflusst dabei ganz unbewusst unser Wohlbefinden. Mit vielen Hörrätseln, Musik zum Zuhören und Empfinden sowie Informationen rund um die Sinnesorgane entdecken sie mit Heribert Feckler am Klavier die Musik von Händel bis Chopin mit ganz anderen Ohren.

Karten (€ 6,60 Kinder/€ 10,00 Erwachsene) unter T 02 01 81 22-200 oder www.theater-essen.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.