Ivor Bolton dirigiert Schumann und Mendelssohn

Dresdner Festspielorchester ist am Samstag, 23. November 2019, um 19:30 Uhr zu Gast

Ivor Bolton (Foto: Nancy Horowitz) (lifePR) ( Essen, )
Er startete seine Künstler-Residenz mit Händel, jetzt kommt Ivor Bolton mit Werken von Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy in die Philharmonie Essen: Am Samstag, 23. November 2019, um 19:30 Uhr (19:30 Uhr Einführung „Die Kunst des Hörens“, 20 Uhr Konzertbeginn) ist der britische Dirigent gemeinsam mit dem Dresdner Festspielorchester und dem Pianisten Martin Helmchen zu Gast. Auf dem Programm stehen Schumanns Klavierkonzert a-Moll sowie Mendelssohns Ouvertüre „Die Hebriden“ und dessen berühmteste Sinfonie, die so genannte „Italienische“.

Das Dresdner Festspielorchester sieht sich in der Tradition der Hofkapelle Augusts des Starken, die im 18. Jahrhundert die bedeutendsten Instrumentalisten der Zeit vereinte. Dazu kommen hier seit der Gründung im Jahr 2012 unter der Leitung von Ivor Bolton Musiker renommierter europäischer Alte-Musik-Ensembles zusammen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, mit Instrumenten aus der Entstehungszeit der jeweils gespielten Werke, feinem Gespür für authentische Interpretation und unbändiger Spielfreude den Klang von gestern zu neuem Leben zu erwecken. Schon seit Längerem widmen sie sich dabei, wie in diesem Konzert, auch Meisterwerken der Romantik.

Ivor Bolton ist Chefdirigent des Sinfonieorchesters Basel, Künstlerischer Leiter des Teatro Real in Madrid, Chefdirigent des Dresdner Festspielorchesters und Ehrendirigent des Mozarteumorchesters Salzburg, mit dem er jährlich bei den Salzburger Festspielen sowie auf Tourneen auftritt und mit dem er bereits eine umfangreiche Diskografie inkl. einer Serie von Aufnahmen von Bruckners Sinfonien aufgebaut hat. Er erfreut sich einer engen Beziehung mit der Bayerischen Staatsoper München, wo er seit 1994 eine Reihe an Neuproduktionen geleitet hat, besonders Werke von Monteverdi, Händel und Mozart. Für seine herausragende Arbeit in München wurde ihm der renommierte Bayerische Theaterpreis verliehen. Bolton ist regelmäßig zu Gast beim Maggio Musicale Fiorentino und der Opéra National de Paris. Weitere Opernengagements führen ihn an die Royal Opera Covent Garden, die English National Opera, nach Bologna, Brüssel, Amsterdam, Lissabon, Sydney, Berlin, Hamburg und Genua. Gastengagements umfassen die Proms, das Lincoln Center New York, das Tonhalle Orchester Zürich, das Royal Concertgebouw Orchestra, das Orchestre de Paris, das Rotterdam Philharmonic Orchestra, das Gürzenich-Orchester Köln, die Wiener Symphoniker und das Freiburger Barockorchester.

Für Kinder ab 10 Jahren bietet die Philharmonie während des ersten Konzertteils eine separate Einführung an. Im zweiten Teil können sie Mendelssohns „Italienische“ dann gut vorbereitet live erleben. Für Kinder und Eltern gibt es ermäßigte Karten (€ 10,00 für Erwachsene; € 6,60 für Kinder; Reservierung erforderlich unter education@philharmonie-essen.de, Tel. 02 01 81 22-826).

Karten (€ 20,00-45,00) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.