Aalto-Theater sagt Opernpremiere von "Impresario Dotcom" ab

Uraufführung der Oper "Dogville" nun für 2022/2023 geplant

(lifePR) ( Essen, )
Das Aalto-Musiktheater verzichtet auf die Aufführung der Oper „Impresario Dotcom“ der slowakischen Komponistin Ľubica Čekovská. Intendanz und Geschäftsführung haben sich zu diesem Schritt entschieden, da eine Präsentation vor dem Hintergrund der derzeitigen Pandemie-Entwicklung nicht realistisch erscheint. Die Aalto-Premiere der deutschen Erstaufführung war für den 13. März 2021 geplant. Das Stück war als Ersatz für die ursprünglich geplante Uraufführung von Gordon Kampes Oper „Dogville“, die auf dem gleichnamigen filmischen Meisterwerk von Lars von Trier basiert, in das Programm aufgenommen worden. Die Premiere von „Dogville“ wird nun in der Spielzeit 2022/2023 am Aalto-Theater stattfinden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.